Eli Tomac (Yamaha) triumphiert in RedBud, Roczen P5

Von Thoralf Abgarjan
Eli Tomac siegte in RedBud

Eli Tomac siegte in RedBud

Mit einem souveränen Doppelsieg gewann Eli Tomac (Yamaha) den 5. Lauf der US Nationals in RedBud. Ken Roczen (Honda) führte den zweiten Lauf bis zur Hälfte an und fiel später auf Rang 7 zurück.

5. Lauf der US Nationals in RedBud (Michigan): Yamaha-Werksfahrer Eli Tomac katapultierte sich im ersten Lauf zum Holeshot und kontrollierte das Rennen von der Spitze aus. Anderson, Martin und McElrath gingen in der ersten Kurve zu Boden und mussten eine Aufholjagd starten. HRC-Werksfahrer Ken Roczen startete auf Rang 3 hinter Tomac und dem überraschend gut aufgelegten Joey Savatgy. Der Deutsche konnte seine Position bis zur Hälfte des ersten Laufs behaupten. Tabellenführer Chase Sexton (Honda) war auf P7 gestartet und setzte sich gegen Justin Barcia (GASGAS) durch. Nach der Hälfte des Rennens erreichte er Ken Roczen und ging am Deutschen in der Linkskehre vor LaRocco's Leap vorbei auf Rang 3. .

Eli Tomac gewann den ersten Lauf mit einem Vorsprung von 6,4 Sekunden vor Tabellenführer Chase Sexton (Honda). Am Ende des Rennens setzte sich Sexton auch gegen Joey Savatgy durch und beendete diesen Lauf auf P2. Justin Barcia (GASGAS) startete im Bereich der Top-4, stürzte aber in Runde 6 und kam nur auf P8 ins Ziel.

Als das Gatter zum zweiten Lauf fiel, zog Barcia knapp vor Roczen und Tomac den Holeshot. Schon in der ersten Runde konnte Roczen die Führung übernehmen, während Chase Sexton dem gestürzten Anderson nicht ausweichen konnte und ebenfalls zu Boden ging. Dungey konnte davon profitieren und rückte auf P4 auf.

Tomac blieb in Schlagdistanz zu Roczen und ging in Runde 8 am Deutschen vorbei in Führung. Danach entbrannte ein hartes Duell der beiden Teamkollegen Sexton und Roczen um P2, bei dem sich Sexton schließlich in Runde 11 durchsetzen konnte. Roczen musste danach noch Barcia, Anderson, Dungey und Craig passieren lassen und kam am Ende nur auf Rang 8 ins Ziel.

Triumphaler Sieger von RedBud wurde aber Eli Tomac, der auch den zweiten Lauf mit einem Vorsprung von 6 Sekunden souverän gewinnen konnte. Sexton wurde mit zwei zweiten Plätzen Zweiter der Tageswertung und Justin Barcia schaffte es mit Rang 3 im zweiten Lauf und nach P8 im ersten Rennen am Ende noch aufs Podium.

Nach 5 Läufen hat sich in der Tabelle zwar nicht viel verändert, aber der Tabellenzweite, Eli Tomac, konnte seinen Rückstand auf Sexton auf nunmehr 7 Punkte verkürzen. Dritter der Tabelle bleibt weiterhin Ken Roczen mit 30 Punkten Rückstand zu Leader Sexton.

Der 6. Lauf der US Nationals findet kommende Woche in Southwick statt.

Ergebnis US Nationals RedBud 450 ccm:

1. Eli Tomac (USA), Yamaha, 1-1
2. Chase Sexton (USA), Honda, 2-2
3. Justin Barcia (USA), GASGAS, 8-3
4. Jason Anderson (USA), Kawasaki, 7-4
5. Ken Roczen (D), Honda, 4-7
6. Joey Savatgy (USA), Kawasaki, 3-9
7. Ryan Dungey (USA), KTM, 6-5
8. Christian Craig (USA), 5-6
9. Aaron Plessinger (USA), KTM, 9-8
10. Marshal Weltin (USA), Suzuki, 10-12
11. Shane McElrath (USA), Husqvarna, 14-11

Meisterschaftsstand nach Runde 5 von 12:

1. Chase Sexton (USA), Honda, 224
2. Eli Tomac (USA), Yamaha, 217, (-7)
3. Ken Roczen (D), Honda, 194, (-30)
4. Jason Anderson (USA), Kawasaki, 179, (-45)
5. Ryan Dungey (USA), KTM, 153, (-71)
6. Christian Craig (USA), 151, (-73)
7. Justin Barcia (USA), GASGAS, 139, (-85)
8. Aaron Plessinger (USA), 115 (-109)
9. Joey Savatgy (USA), Kawasaki, 108, (-116)
10. Shane McElrath (USA), Husqvarna, 102, (-122)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.02., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 05.02., 19:05, Motorvision TV
    Extreme E Highlights 2022
  • So.. 05.02., 19:13, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 05.02., 19:15, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 05.02., 19:30, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • So.. 05.02., 19:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • So.. 05.02., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.02., 23:55, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
7