MotoGP: Marco Bezzecchi fix bei Aprilia

Warum Cairoli (KTM) in High Point mit Sandreifen fuhr

Von Thoralf Abgarjan
Antonio Cairoli trat auf der Hartbodenstrecke von High Point mit Schaufelreifen an

Antonio Cairoli trat auf der Hartbodenstrecke von High Point mit Schaufelreifen an

Bei seinem letzten US-Rennen auf der Hartbodenstrecke von High Point startete Antonio Cairoli mit Sand-Schaufelreifen. Die Hintergründe für diese Entscheidung erklärte Max Nagl gegenüber SPEEDWEEK.com.

Die aufmerksamen Leser von SPEEDWEEK.com haben sofort bemerkt, dass Antonio Cairoli bei seinem letzten Rennen in den USA auf der Hartbodenstrecke von High Point mit Sandreifen unterwegs war, während sein Teamkollege Ryan Dungey eindeutig mit Hartbodenreifen ausrückte.

Max Nagl, der Sieger des ADAC MX Masters-Laufs von Möggers, klärte diesen Sachverhalt auf: «Die Schaufelreifen, die ja normalerweise für weiche Untergründe entwickelt sind, haben in letzter Zeit große Fortschritte in Sachen Haltbarkeit gemacht, so dass einige Fahrer diese Reifen inzwischen auch auf Hartboden einsetzen, ich übrigens auch. Ich selbst bin z.B. auf der Hartbodenstrecke von Agueda schon mit diesen Reifen gefahren», erklärt der Weilheimer.

«Schaufelreifen bieten besonders am Start mehr Grip und dadurch mehr Traktion. Die Starts sind immer extrem wichtig und deshalb ist das schon einmal ein großer Vorteil. In Kurven kann so ein Reifen dann noch einmal ein bis zwei Zehntelsekunden bringen. Selbst auf knochenharten Strecken wie Bielstein bin ich schon mit diesen Reifen gefahren, wenn es regnete und der Boden weicher wurde.»

Für Cairoli war das Rennen in High Point sein vorerst letzter Einsatz in den USA. Der Sizilianer verdrehte sich im ersten Lauf beim Kampf um Platz 6 das Knie und musste das Rennen vorzeitig aufgeben. Auch den zweiten Lauf musste er abbrechen. Cairoli plant nun, beim Motocross der Nationen am 25. September in Red Bud seine endgültige Abschiedsvorstellung zu geben.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 24.06., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 24.06., 22:15, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Mo. 24.06., 22:15, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Mo. 24.06., 22:15, DMAX
    Richard Hammond's Car Workshop
  • Mo. 24.06., 22:40, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Mo. 24.06., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 24.06., 23:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 25.06., 00:00, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Di. 25.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
5