Daytona 200: Sieg für Joey Pascarella!

Von Andreas Gemeinhardt
MotoAmerica Superbike
Der Daytona-200-Zieleinlauf

Der Daytona-200-Zieleinlauf

Joey Pascarella, Cameron Beaubier, Jason DiSalvo und Martin Cardenas liefern beim Daytona 200 eine beeindruckende Show ab.

Suzuki-Pilot Martin Cardenas steht bei seiner Rückkehr in die Daytona-SportBike-Klasse auf der Pole-Position zum Daytona 200. Cameron Beaubier (Yamaha), Joey Pascarella (Yamaha) und Jason DiSalvo (Triumph) komplettieren die erste Startreihe. Die 71. Auflage des US-Klassikers ist auf 57 Runden angesetzt.

In der Anfangsphase des Rennens kämpfen die Favoriten dicht beieinander an der Spitze. Nach zehn Runden führt Joey Pascarella vor Tommy Aquino (Yamaha), Cardenas, Dane Westby (Suzuki), Beaubier, DiSalvo und Jake Zemke (Ducati). Dabei liegen diese sieben Piloten innerhalb einer halben Sekunde. Die ersten Boxenstopps bringen keine bemerkenswerten Veränderungen im Klassement.

Pascarella, Cardenas und Beaubier liefern sich vorn einen sehenswerten Schlagabtausch. Die Führung wechselt in jeder Runde und das schnelle Trio setzt sich vom Verfolgerfeld ab. Cardenas verliert nach den zweiten Boxenstopps zunächst den Anschluss zu Pascarella und Beaubier, kann aber im Finale erneut aufschliessen. Auch DiSalvo gesellt sich wieder zu den Sieganwärtern hinzu.

Pascarella behauptet clever seine Führung. Obwohl der Druck auf ihn immer grösser wird, behält der 19-jährige Kalifornier die Nerven und holt sich den Daytona-200-Sieg mit 0,048 Sekunden Vorsprung vor Beaubier. Dahinter überqueren DiSalvo und Cardenas zeitgleich die Ziellinie. Das Zielfoto entscheidet zu DiSalvos Gunsten.

Westby landet ungefährdet auf dem fünften Platz. Bei der Entscheidung um den sechsten Rang muss erneut das Zielfoto zu Rate gezogen werden. Der Zeitunterschied zwischen Jake Zemke (Ducati), Tommy Hayden, Jake Gagne (Yamaha) und Tommy Aquino (Yamaha) beträgt lediglich 0,162 Sekunden.


Daytona 200 - Rennergebnis 2012

1. Joey Pascarella (Yamaha) 57 Runden
2. Jason DiSalvo (Triumph) + 0,048 Sekunden
3. Cameron Beaubier (Yamaha) + 0,112
4. Martin Cardenas (Suzuki) + 0,112
5. Dane Westby (Suzuki) + 44,354
6. Jake Zemke (Ducati) + 47,418
7. Tommy Hayden (Yamaha) + 47,531
8. Jake Gagne (Yamaha) + 47,547
9. Tommy Aquino (Yamaha) + 47,643
10. Cory West (Suzuki) + 58,335
11. JD Beach (Yamaha) + 01:22,2
12. Robertino Pietri (Yamaha) + 01:43,4
13. Michael Beck (Yamaha) + 1 Runde
14. Bobby Fong (Yamaha) + 1 Runde
15. David Gaviria (Yamaha) + 1 Runde

Das Siegerinterview mit Joey Pascarella lesen Sie in unserer Speedweek-Printausgabe 14/2012, die ab Dienstag (20. März) erhältlich ist.
.

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 27.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 27.07., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Di.. 27.07., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 27.07., 21:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 27.07., 21:50, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Di.. 27.07., 22:40, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Di.. 27.07., 23:55, Motorvision TV
    On Tour
  • Mi.. 28.07., 00:10, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 28.07., 00:35, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mi.. 28.07., 02:25, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
2DE