Austin Forkner (Kawasaki) gewinnt SLC 4

Von Thoralf Abgarjan
US-Supercross Lites West
Austin Forkner gewann in Salt Lake City

Austin Forkner gewann in Salt Lake City

Mit seinem Sieg beim ersten Aufeinandertreffen der US-Westküstenmeisterschaft nach der Corona-Pause in Salt Lake City, verdrängte Austin Forkner (Kawasaki) Justin Cooper von P2. Ferrandis baut seine Tabellenführung aus.

7. Lauf der US-Westküstenmeisterschaft: Der französische Tabellenführer Dylan Ferrandis (Yamaha) haderte mit seinem Vorlauf und musste auf P5 von einem schlechteren Startplatz aus ins Finale starten.

Dem Franzosen gelang dennoch auf P4 ein guter Start. Im Verlaufe des Rennens kämpfte er sich bis auf P2 nach vorne. Austin Forkner (Kawasaki) startete hinter Justin Cooper auf P2, setzte sich aber bereits in der ersten Runde an die Spitze des Feldes und gewann das Finale von Salt Lake City.

Mit seinem Sieg verdrängte er Cooper von Rang 2 in der Tabelle. Ferrandis führt jetzt mit 10 Punkten Vorsprung.

Alle Einzelheiten vom Finale des 7. Laufs zur Westküstenmeisterschaft in Salt Lake City erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Cooper gewinnt den Start vor Forkner, McAdoo und Dylan Ferrandis.

Noch 14 Min:
Forkner führt vor Cooper, McAdoo, Ferrandis und Jett Lawrence. Hunter Lawrence fällt nach einem Fehler zurück.

Noch 12 Min:
Ferrandis hat seinen Teamkollegen Cooper in Schlagdistanz.

Noch 9 Min:

Ferrandis geht an Cooper vorbei auf P3.

Noch 8 Min:
Ferrandis geht an McAdoo vorbei auf P2 und muss jetzt eine Lücke von 4,1 Sekunden zu Austin Forkner schließen.

Noch 7 Min:
Die Überrundungen haben begonnen.

Noch 5 Min:
Hunter Lawrence geht erneut zu Boden.

Noch 3 Min:
Ferrandis kann die Lücke zu Forkner nicht schließen.

Noch 2 Min:
Ferrandis hat noch 3,1 Sekunden Rückstand.

Letzte Runde:
Austin Forkner gewinnt mit 3,1 Sekunden Vorsprung vor Dylan Ferrandis und Cameron McAdoo.

Ergebnis 250SX West SLC 4:
1. Austin Forkner (USA), Kawasaki
2. Dylan Ferrandis (FRA), Yamaha
3. Cameron McAdoo (USA), Kawasaki
4. Justin Cooper (USA), Yamaha
5. Michael Mosiman (USA), Husqvarna
6. Alex Martin (USA), Suzuki
7. Brandon Hartranft (USA), KTM
8. Christian Craig (USA), Honda
9. Derek Drake (USA), KTM
10. Mitchell Oldenburg (USA), Honda
11. Jett Lawrence (AUS), Honda
12. Luke Clout (AUS), Honda
13. Hunter Lawrence (AUS), Honda

Meisterschaftsstand nach 7 von 9 Rennen:
1. Dylan Ferrandis, 158
2. Austin Forkner, 148 (-10)
3. Justin Cooper, 147 (-11)
4. Brandon Hartranft, 126, (-32)
5. Alex Martin, 115, (-43)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
8DE