Manthey-Racing gewinnt VLN-Saisonauftakt

Von Sören Herweg
VLN
Marcel Tiemann und Timo Bernhard siegen für Olaf Manthey

Marcel Tiemann und Timo Bernhard siegen für Olaf Manthey

Timo Bernhard/Marcel Tieman sichern sich Saisonauftakt nach vier spannenden Stunden

Im Gegensatz zum vergangenen Wochenende, als es größtenteils heftigst regnete, grüsste die Eifel die 171 Teilnehmer mit einem sonnigen Frühlingstag. Marc Basseng sicherte sich mit einer Fabelrunde von 8:20.956min im Land-Porsche die Pole-Position. Doch die Hoffnungen auf einen Sieg der Mannschaft von Wolfgang Land zerplatzen in der fünften Runde, als Toto Wolff durch einen Feindkontakt verunfallte.

Bis zum sechsten Umlauf führte Sascha Bert in der Zakspeed Viper, doch nachdem er an seinen Kollegen Marc Anton Bronzel übergeben hatte, kam das Muscle Car nicht mehr in Reichweite der Spitze.

Von da an übernahm das Duo Bernhard / Tiemann die Führung und gab sie nur noch im Rahmen der Boxenstopps ab. Bis ungefähr 30 Minuten vor Schluss lag der Astra von Ralf Schall und Volker Strycek auf der zweiten Position, doch nach Elektronikproblemen mussten sie noch aufgeben.

Den zweiten Platz erbte dadurch der Porsche 997 GT3 Cup S von Mamerow-Racing mit den ehemaligen Junioren Lance-David Arnold und Chris Mamerow. Auf Platz drei kam MSpeed Racing, ebenfalls auf Porsche. Das Trio Marco Seefried, Frank Stippler und Norbert Fischer konnte sich mit dem neuaufgebauten GT3 RSR die langersehnte Podiumsplatzierung sichern.

Noch keine Rolle spielte der Audi R8 LMS, welcher an diesem Wochenende von Hans-Joachim Stuck, Frank Biela und Emanuele Pirro pilotiert wurde. Er drehte nach Motoraussetzern in der Anfangsphase nur noch einige Testrunden.

Bereits in zwei Wochen geht es in der BFGoodrich-Langstreckenmeisterschaft mit dem DMV 4-Stunden-Rennen weiter.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC - 24h von Le Mans, Highlights
  • Mi. 23.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 23.09., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
6DE