Dörr-Motorsport geht in die 15. VLN-Saison

Von Sören Herweg
VLN
Zum McLaren MP4-12C GT3 gesellen sich noch zwei Toyota GT86 und das BMW Z4 Coupé

Zum McLaren MP4-12C GT3 gesellen sich noch zwei Toyota GT86 und das BMW Z4 Coupé

Ein McLaren MP4-12C GT3, zwei Toyota GT86 und das bewährte BMW Z4 M Coupé bilden das Aufgebot der Frankfurter Equipe
Neben den Starts in der FIA GT Serie steht die Langstreckenmeisterschaft auch im Jahr 2013 auf dem Programm von Dörr-Motorsport. Für die 15. Saison in der «Grünen Hölle» plant Rainer Dörr den Einsatz von vier Fahrzeugen, als Speerspitze fungiert wie schon im vergangenen Jahr wieder der McLaren MP4-12C GT3. Für den englischen Supersportler konnte man sich die Dienste von Rudi Adams, Peter Kox und Niclas Kentenich sichern. Während Kentenich den McLaren auch in der FIA GT Serie steuert, kennen Kox und Adams das Fahrzeug aus der vergangenen Saison. «Mit Rudi Adams, Niclas Kentenich und Peter Kox haben wir drei absolute Profis am Steuer unseres McLaren sitzen. Bei den ersten Rennen kommt es dennoch in erster Linie darauf an, so viele Kilometer wie möglich zu sammeln, damit wir uns optimal auf das 24 Stunden Rennen vorbereiten können. Dennoch hoffe ich, dass wir mit diesen starken Piloten kontinuierlich Platzierungen unter den ersten Zehn belegen können. Einen vierten Piloten für das 24 Stunden Rennen werden wir in Kürze noch bekannt geben, » verkündet Dörr-Motorsport Teammanager Uwe Isert. Da Kox am kommenden Wochenende bei der Blancpain Endurance Series in Monza startet, teilen sich beim 38. DMV 4-Stunden-Rennen Kentenich und Adams die Arbeit im Cockpit.

Auch den neuen TMG GT86 Cup bereichern die Frankfurter mit bis zu zwei Fahrzeugen. Auf dem einen Japaner sitzen Arno Klasen und Arne Hoffmeister, sie erhalten beim Saisonauftakt noch Unterstützung von Fabian Wrabetz. Das zweite Fahrzeug bleibt beim ersten Rennen noch in der Frankfurter Zentrale und wird erst im Laufe der Saison eingesetzt. Als viertes Fahrzeug setzt man noch das bekannte BMW Z4 M Coupe ein, mit diesem Fahrzeug konnte man in den vergangenen Jahren unzählige Klassensiege in der VLN einfahren. Die Lenkradarbeit am Steuer des Z4s übernehmen Stefan Aust und Andreas Weishaupt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE