Manthey-Racing siegt am Ring

Von Sören Herweg
Manthey hat es erneut geschafft: Vierter Sieg in Folge!

Manthey hat es erneut geschafft: Vierter Sieg in Folge!

Vierter 24h-Sieg in Folge für die Meuspather Mannschaft nach Audi-Pech.

Mit dem vierten Sieg in Serie schreibt sich die Mannschaft von Olaf Manthey endgültig in die Geschichtsbücher des 24 Stunden-Rennens vom Nürburgring ein, denn diese Leistung ist bisher noch niemandem gelungen. Der erneute Sieg der Meuspather Mannschaft ist auch der fünfte Sieg für Marcel Tiemann, welcher jetzt alleiniger Rekordhalter bei dem deutschen Motorsportspektakel ist. Für Timo Bernhard ist es der vierte Erfolg, während sich Romain Dumas und Marc Lieb über ihren dritten freuen können. Mit einer Rundenzahl von 154 gefahrenen Umläufen stellte man auch noch einen neuen Distanzrekord auf.

Zweiter wurde der Audi R8 LMS von Abt Sportsline, gesteuert von Chrsitain Abt, Jean – Francois Hemroulle, Pierre Kafer und Lucas Luhr. Der dritte Platz ging an die zweite Speerspitze von Manthey Racing, dem Porsche 997 GT3 Cup S. Das Quartett Emmanuel Collard, Wolf Henzler, Richard Lietz und Dirk Werner verlor ihren zweiten Platz im Schlussviertel als man wegen einer kaputten Antriebswelle die Box für einen längeren Aufenthalt aufsuchte.

Der sehr lange Führende Audi R8 LMS mit der Nummer 99 von Phoenix Racing blieb drei Stunden vor dem Ende mit defekter Antriebswelle auf der Strecke liegen und fiel auf die fünfte Position hinter den Porsche von Uwe Alzen-Automotive zurück.

Bei VW Motorsport konnte man sich über die Positionen eins und drei in der Klasse SP3T (Turbomotoren bis 2 Liter Hubraum) freuen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 09.12., 00:25, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Do.. 09.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 09.12., 02:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do.. 09.12., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 09.12., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1988 Großer Preis von Italien
  • Do.. 09.12., 03:30, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Do.. 09.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 09.12., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 09.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 09.12., 06:05, Motorvision TV
    NASCAR University
» zum TV-Programm
3DE