Sechster VLN-Lauf: Blick in die Klassen Teil 3

Von Sören Herweg
Sechster Sieg im sechsten Rennen für Flehmer und Derscheid, die auch weiterhin an der Tabellenspitze sind

Sechster Sieg im sechsten Rennen für Flehmer und Derscheid, die auch weiterhin an der Tabellenspitze sind

Flehmer/ Derscheid festigen ihre Tabellenführung; Black Falcon stellt den besten Serienwagen;

Michael Flehmer und Rolf Derscheid setzen ihre Dominanz der Klasse V4 fort, bei allen sechs Saisonrennen holte das Duo auf dem bekannten BMW 325i den Klassensieg. Da die V4 bei allen Rennen stets stark besetzt war, haben Derscheid und Flehmer in der Tablle nun einen Vorsprung von 2,51 Punkten auf den zweitplatzierten Jörg Viebahn. Zweitplatzierte in der V4 wurde wieder einmal der Mercedes-Benz C230 des Tem AutoArena Motorsport rund um ADAC GT Masters Pilot Patrick Assenheimer, der sich das Auto mit Marc Marbach und Hannes Pfledderer teilte. Michael Mönch, Oliver Frisse und Jan von Kiedrowski holten Klassenrang drei.

Der Wertungsgruppensieg für die Fahrzeuge nach Serienwagenreglement ging wieder einmal an die Black Falcon Porsche Carrera Besatzung Ivan Jacoma, Christian Schmitz und Manuel Metzger. Als Solist ging Claudius Karch in seinem Porsche Cayman ins Rennen, im Ziel hatte der Pilot von Mathol Racing gerade einmal eine Minute Rückstand auf die Klassensieger und wurde somit Zweiter. Dritte wurden Dieter Weidenbrück und Markus Schmickler, die sich einen Porsche 911 teilten.

Eine Wimpernschlagentscheidung gab es in der Klasse V3, wo Stephan Epp, Michael Uelwer und Alexander Nolting den Klassensieg mit gerade einmal 0,144 Sekunden Vorsprung holen. Ihr Renault Clio besiegte im Zielsprint den Honda Civic von Frank Kuhlmann und Mark Giesbrecht. Dritte wurde das Toyota GT86 Quartett Ken Stessens, Ludo Stessens, Marc Stessens und Toon Eeckelaert.

Bestes Fahrzeug aus der Gruppe H war wieder einmal der Porsche 911 GT3 RSR Typ 996 von Jörn Schmidt-Staade, Peter Scheufen und Stefan Rehkopf die sich gegen Vater und Sohn Peter und Achim Heinrich im BMW M1 durchsetzen konnten. Der bei den Fans so beliebte Mercedes-Benz 190 E von Ralf und Andreas Schall schied nach knapp einer Stunde aus.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 08.12., 10:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mi.. 08.12., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 08.12., 11:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mi.. 08.12., 11:35, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 08.12., 13:00, Motorvision TV
    Car History
  • Mi.. 08.12., 14:00, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 08.12., 14:25, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 08.12., 14:50, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 08.12., 15:00, ORF Sport+
    Formel 2 - 7. Station: Feature Rennen, Highlights aus Jeddah
  • Mi.. 08.12., 16:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
3DE