TwinBusch Audi siegt beim achten VLN-Lauf

Von Sören Herweg
VLN
Start frei zum 55. ADAC Reinoldus-Langstreckenrenenen

Start frei zum 55. ADAC Reinoldus-Langstreckenrenenen

Nach einer Zeitstrafe für den neuen Mercedes-AMG GT3 holen Marc und Dennis Busch ihren zweiten VLN Gesamtsieg. Mercedes und BMW komplettieren das Podium.

Wie auch schon bei seiner Rennpremiere konnte der Mercedes-AMG GT3 bei seinem zweiten VLN Auftritt von der Pole-Position ins Rennen gehen. Thomas Jäger stellte im morgendlichen Zeittraining für den achten Saisonlauf den Nachfolger des SLS AMG GT3 auf den vordersten Startplatz. Startfahrer Jan Seyffarth musste am Start kurz Hubert Haupt im Black Falcon Mercedes-Benz SLS AMG GT3 ziehen lassen, konnte aber im Verlauf der ersten Rennrunde die Führung zurückerobern. Bis weit in die letzte Rennstunde hinein sah es nach dem ersten Gesamtsieg für den Mercedes-AMG GT3 aus, doch eine 80 Sekunden Zeitstrafe für ein Gelbvergehen schmiss das Trio Jan Seyffarth, Yelmer Buurman und Thomas Jäger auf den zweiten Platz zurück. Den Sieg erbten Marc und Dennis Busch, die sich mit ihrem Audi R8 LMS ultra den zweiten Gesamtsieg in der Gesichte ihres Familienteams TwinBusch Motorsport sicherten. «Endlich unser zweiter Sieg, wir sind momentan mit unserem Audi und den Michelin Reifen sehr gut aufgestellt. Und nach dem sechsten und dritten Platz in den letzten Rennen, sind wir froh jetzt noch einmal einen Schritt nach vorne gemacht zu haben. Da wir zu Beginn im Verkehr festhingen, haben wir unseren ersten Boxenstopp nach vorne gezogen, was sicherlich ein Schlüssel zu unserem Erfolg war», erklärte Marc Busch nach dem Rennen.

Für das Mercedes AMG GT3 Trio Jäger, Buurman und Seyffarth war der zweite Rang trotzdem ein Erfolg, wie Thomas Jäger bestätigte: «Wir haben den Sieg nicht verloren sondern Platz zwei gewonnen, ein sehr wichtiger Schritt in unserem Entwicklungsprogramm. Die Runde im Zeittraining war absolut am Limit. In die Entwicklung des AMG GT3 sind sehr viele Erfahrungen aus der Zeit mit dem SLS eingeflossen, weshalb sich das Fahrzeug schon jetzt sehr gut anfühlt.»

Auf Platz drei überquerten Jesse Krohn, Felipe Fernandes Laser und Michela Cerruti die Ziellinie. Die BMW Z4 GT3 Besatzung von Walkenhorst Motorsport powered by Dunlop kämpfte in der Schlussphase mit den beiden Erstplatzierten um die Plätze, verlor dann aber den Anschluss aufgrund eines Splash&Dash. «Wir sind trotzdem sehr glücklich erneut auf dem Podium gelandet zu sein. Unser Z4 ist am Ende seiner Entwicklung und wir sich trotzdem noch froh die Pace des neuen AMG GT3 folgen zu können. Vielleicht klappt es dieses Jahr ja noch mit einem weiteren Sieg», so Felipe Fernandes Laser.

Lange sah es danach aus als könnte Black Falcon mit seinem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 wieder auf das Podium fahren. Eine abgescherte Antriebswelle beendete dann aber kurz vor Schluss sämtliche Podiumsaspirationen. Die Plätze vier und fünf gingen an den Haribo Racing Team SLS vor dem Porsche 911 GT3 R des Frikadelli Racing Teams. Kenneth Heyer, Lance David Arnold und Tim Scheerbarth beendeten das Rennen auf Rang sechs, ein Rang vor der Besatzung des Wochenspiegel Team Manthey Porsche. Den ersten Saisonsieg in der Porsche Carrera Cup Klasse konnten sich Steve Jans und Adam Osieka von GetSpeed Performance sichern. Der vorletzte VLN Lauf ist in zwei Wochen angesetzt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 07.05., 07:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 07.05., 07:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 07.05., 07:20, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Fr.. 07.05., 07:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 07.05., 07:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 07.05., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 07.05., 07:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 07.05., 09:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Fr.. 07.05., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Fr.. 07.05., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
3DE