WRC

Türkei: Meeke setzt im Shakedown erste Duftnote

Von - 12.09.2019 11:44

Kris Meeke hat im Shakedown der Rallye Türkei, der elften Station zur Weltmeisterschaft, die erste, wenn auch inoffizielle Duftnote gesetzt.

Kris Meeke war im Shakedown der Rallye Türkei im Toyota Yaris WRC stark. Auf der 4,70 km langen Schotterteststrecke im Westen des Rallyezentrums Marmaris war der Tabellenvierte eine Sekunde schneller als Andreas Mikkelsen im Hyundai i20 WRC und 1,2 Sekunden besser als der WM-Zweite Thierry Neuville im zweiten Hyundai. Zwei Zehntelsekunden hinter Neuville reihte sich der Vorjahressieger und Tabellenführer Ott Tänak in einem weiteren Toyota Yaris WRC ein.

Der elfte WM-Lauf führt kompakt über nur 986 Gesamtkilometer und 17 Schotterprüfungen (309 km), die für ihre brutale Härte gekannt sind. Nach dem Start um 19:05 Uhr MESZ am Donnerstagabend folgt in der Touristenstadt Marmaris am Mittelmeer die nur 2,00 km lange Zuschauer-Prüfung. Am Freitag stehen nach dem Re-Start um 06:30 Uhr MESZ auf der ersten Etappe sechs weitere Prüfungen mit 159 km auf Bestzeit an. Die Rallye Türkei endet am Sonntag gegen 13:15 Uhr in Marmaris.

Rallye Türkei – inoffizielle Shakedown-Zeiten (4,70 km):

Platz

Team/Auto

Zeit/Diff.

1.

Meeke/Marshall (B), Toyota

3:25,3

2.

Mikkelsen/Jeager (N), Hyundai

3:26,3

3.

Neuville/Gilsoul (B), Hyundai

3:26,5

4.

Tänak/Järveoja (EE), Toyota

3:26,7

5.

Suninen/Salminen (FIN), Ford

3:27,5

6.

Ogier/Ingrassia (F), Citroën

3:28,3

7.

Latvala/Anttila (FIN), Toyota

3:28,5

8.

Lappi/Ferm (FIN), Citroën

3:28,8

9.

Sordo/Del Barrio (E), Hyundai

3:28,8

10.

Tidemand/Floene (S/N), Ford

3:29,3

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Kris Meeke war Schnellster im Shakedown © Toyota Kris Meeke war Schnellster im Shakedown Eine Schotterpiste in der Türkei © Toyota Eine Schotterpiste in der Türkei
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 07.12., 11:40, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 12:35, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Sa. 07.12., 12:55, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Sa. 07.12., 13:20, Motorvision TV
Dream Cars
Sa. 07.12., 13:30, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 15:25, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 16:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Sa. 07.12., 16:00, NDR Fernsehen
Hubert und Staller
Sa. 07.12., 17:15, Sport1
Motorsport - THE HELL
Sa. 07.12., 17:30, SWR Fernsehen
sportarena
» zum TV-Programm