WM-Leader Elfyn Evans: «Mein erstes Rallyeauto»

Von Toni Hoffmann
WRC
Elfyn Evans in seinem Nissan Miicra

Elfyn Evans in seinem Nissan Miicra

Im Gespräch mit Elfyn Evans, dem Tabellenführer in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), über den Start seiner Karriere an Bord eines Nissan Micra muss er etwas klären, es gab nämlich für den damals 17-Jährigen zwei Micra.

Evans, der auf gutem Kurs zu seinem ersten WM-Titel ist, er führt vor dem möglichen Finale in Monza mit 14 Punkten vor seinem Toyota-Teamkollegen Sébastien Ogier, klärt auf: «Ich habe den ersten gerollt. Aber der Aufbau des Autos hat mich nur 250 Pfund gekostet, daher gab es definitiv das Gefühl, dass es wirtschaftlicher war, einen neuen zu kaufen, als zu versuchen, den alten zu reparieren.»

«Ich erinnere mich an die erste Veranstaltung im ersten Auto, bei dem Alastair Dodd neben mir saß. Er war der Sohn des Koordinators der Formel 1000, Junior Rallye-Serie in Großbritannien, Tristan Dodd. Sie wussten alles über Micras und halfen mir mit meinem Auto. Ich habe ein paar Stunden mit ihnen in der Garage verbracht, um das Auto für die erste Veranstaltung vorzubereiten.»

Der Micra Mk 1 überdauerte viereinhalb Rallyes bis zu einem mittlerweile berühmten Abschnitt der Route 60, einer Straße auf den Epynt-Militärgebieten in Südwales.

„Es war an dem Ort, an dem sich Andreas Mikkelsen bei der Rallye Wales GB 2007 überschlagen hat. Ich rollte an der gleichen Stelle, ging aber in die andere Richtung. Da hatten wir bereits einen anderen Micra gefunden. Der erste war Rechtslenker, der zweite war ein Linkslenker. Ich habe ihn für den Rest der Saison genutzt, dann sind wir in den Ford Fiesta ST gewechselt.»

War der Micra ein gutes Auto? Es gibt eine ziemlich lange Pause.

«Er hatte 50 PS», lautet die Antwort. «Es war zu dieser Zeit nicht die schnellste Art zu fahren, aber als Einstieg in den Sport war es großartig. Und die Formel 1000 Meisterschaft war ideal, weil alle da waren und alle in denselben Autos saßen.»

Es ist 14 Jahre her, dass der Waliser mit diesem Paar Micra auf einem Weg gestartet ist, der ihn heute an die Spitze der WRC-Wertung bringen würde.

«Es fühlt sich nicht so lange her an», meinte Evans. «Aber vielleicht versuche ich nur mir selbst zu sagen, dass ich nicht alt werde!»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 25.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 09:40, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 09:45, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE