Sébastien Ogier peilt Rekordsieg in Portugal an

Von Toni Hoffmann
WRC
Sebastien Ogier

Sebastien Ogier

2021 soll nach eigenen Aussagen des siebenfachen Champions Sébastien Ogier die letzte volle Saison in der Rallye-Weltmeisterschaft sein, seinen letzten Auftritt in Portugal will er mit seinem sechsten Rekordsieg beenden.

Sébastien Ogier jagt an diesem Wochenende bei der Rallye Portugal einen sechsten Rekordsieg. Dies könnte sein letzter Auftritt in dem Land sein, in dem er vor 11 Jahren seinen ersten Sieg bei der Rallye-Weltmeisterschaft erzielt hatte. Ogier holte 2010 den ersten seiner 51 Siege bei der Rallye-Weltmeisterschaft auf Portugals Schotterstraßen. Seitdem hat er dort vier weitere Siege eingefahren, und ein weiterer würde ihn den legendären Finn Markku Alén an der Spitze der Portugal-Liste überholen lassen.

Der siebenfache Weltmeister, der dieses Jahr seine letzte volle WRC-Saison angekündigt hat, hat die Meisterschaftsführung in Kroatien wiedererlangt. Er hat einen Vorsprung von acht Punkten gegenüber Thierry Neuville in der vierten von zwölf Runden.

Warmes Wetter im Vorfeld der ersten Etappe am Freitag könnte trockene Straßen erahnen, die aber bei Regen nass und schlammig werden, was für die Frühstarter besser wäre. Ogier muss als WM-Leader als erster im Toyota Yaris WRC auf die Schotterpisten, was für den Franzosen bedeutet, dass die Verfolgung eines sechsten Sieges alles andere als einfach sein wird. Die Veranstaltung in Matosinhos ist die erste Schotterrunde des Jahres.

«Es ist eine der besonderen Rallyes für mich», sagte Ogier. «Dieses Mal wissen wir, dass wir wahrscheinlich mit schwierigen Bedingungen konfrontiert sein werden, aber Portugal ist ein Ort, an dem es zu dieser Jahreszeit regnen kann, und darauf hoffen Sie in dieser Situation immer.»

Die letzten beiden Sieger der Rallye treten gegen Ogier an. Neuville gewann 2018 und Hyundai i20 Teamkollege Ott Tanak war im folgenden Jahr erfolgreich. Die Rallye fand 2020 aufgrund von Covid-19 nicht statt. Das Line-up des koreanischen Herstellers wird von Dani Sordo vervollständigt, der in zwölf Starts viermal auf dem Podium stand. Der Spanier wird zum ersten Mal von der neuen Beifahrerin Borja Rozada unterstützt.

Elfyn Evans, Dritter in der Gesamtwertung, nachdem er bei der drittengsten Entscheidung aller Zeiten gegen Ogier in Kroatien um 0,6 Sekunden verloren hatte, wird versuchen, seinem Toyota-Teamkollegen den Spieß umzudrehen. Kalle Rovanperä fährt den dritten Yaris WRXC.

Adrian Fourmaux behält seinen Platz in der Aufstellung von M-Sport Ford. Der Franzose wurde Fünfter bei einem atemberaubenden Debüt auf höchstem Niveau in einem Fiesta World Rally Car in Kroatien und wird von Gus Greensmith im anderen Auto des britischen Teams unterstützt.

Der Japaner Takamoto Katsuta will seinen konstanten Saisonstart nach drei sechsten Plätzen in seinem Yaris festigen, während Pierre-Louis Loubet zusammen mit dem neuen Beifahrer Florian Haut-Labourdette den Start komplettiert.

Nach dem Start am Donnerstagabend in Coimbra stehen die Teilnehmer an drei Tagen in Nord- und Zentralportugal vor 20 Etappen mit einer Länge von 337,51 km. Das Ziel ist am Sonntagnachmittag in der Küstenstadt Matosinhos.

                                                                  

Fahrer-WM nach 3 von 12 Läufen


Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Punkte

1

Sébastien Ogier (F), Toyota

61

2

Thierry Neuville (B), Hyundai

53

3

Elfyn Evans (GB), Toyota

51

4

Ott Tänak (EE), Hyundai

40

5

Kalle Rovanperä (FIN), Toyota

39

6

Craig Breen (IRL), Hyundai

24

7

Takamoto Katsuta (JP), Toyota

24

8

Adrien Fourmaux (F), Ford

12

9

Gus Greensmith (GB), Ford

12

10

Dani Sordo (E), Hyundai

11

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.07., 13:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Do.. 29.07., 14:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 14:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Do.. 29.07., 14:40, SWR Fernsehen
    Eisenbahn-Romantik
  • Do.. 29.07., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 29.07., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 29.07., 15:25, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Do.. 29.07., 16:10, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 29.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 16:35, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
3DE