Proton startet 2012 in der Super 2000-WM

Von Toni Hoffmann
WRC
Der Proton Satria Neo S2000 mit Andersson

Der Proton Satria Neo S2000 mit Andersson

Der malaysische Automobilhersteller Proton tritt im nächsten Jahr in der Super 2000-Weltmeisterschaft an.

Proton hat seine Rallyestrategie geändert. Der malaysische Automobilhersteller, der auf seinem bisherigen Betätigungsfeld in der Intercontinental Rally Challenge wahrlich keine Bäume ausriss, wechselt 2012 in die Super 2000-WM. Dort tritt er bereits mit zwei Satria Neo S2000 für Per-Gunnar Andersson und Giandomenico Basso beim Saisonauftakt in Monte Carlo an.

Daneben möchte Proton mit Alister McRae und Andersson den Titel in der Asien-Pazifik-Meisterschaft verteidigen. Da scheint für Engagement in der Intercontinental Rally Challenge kein Raum mehr zu sein. McRae, der sich zurzeit für seinen Einsatz bei der Rallye Dakar vorbereitet, wird zudem auch einige WM-Rallyes bestreiten. Proton hat nach der Rallye Monte Carlo Schweden, Neuseeland, Finnland, Grossbritannien, Frankreich und Spanien auf seiner Einsatzliste stehen.

«Den Titel in der Asien-Pazifik-Meisterschaft gewonnen zu haben, war eine tolle Sache für mich, und nun die Chance für eine Titelverteidigung zu haben, das ist eine gute Nachricht», sagte Alister McRae. «Vor uns liegt noch ein grosses Entwicklungsprogramm, aber das Auto hat Potenzial. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit dem Auto einen sehr hohen Level erreichen werden.»

«Proton hat in der nächsten Saison zwei verschiedene Richtungen auf dem Plan», erklärte Teamchef Chris Mellors. «Dies bedeutet, dass wir nicht in der IRC antreten werden. Dennoch arbeiten wir an möglichen Optionen, die ein privates Engagement in dieser Serie ermöglichen sollen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6DE