Die große Oldies-Show bei Rallylegend

Von Toni Hoffmann
WRC
Die Lancia in Martini-Farben waren in San Marino stark vertreten

Die Lancia in Martini-Farben waren in San Marino stark vertreten

Jari-Matti Latvala und Hayden Paddon führten die WM-Star-Auswahl beim Rally-Legend-Festival in San Marino am Wochenende an.

Einige WM-Stars nahmen eine Auszeit von der Vorbereitung auf den vorletzten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft vom 22. bis 25. Oktober in Spanien und führten ihre WRC-Autos rund um den Kleinstaat San Marino aus.

Tausende Zuschauer nahmen an dem viertägigen Rallye-Spektakel, das mehr als 150 Rallye-Autos aus verschiedenen Zeiten - von den 60er Jahren bis heute -anlockt, teil. Die aktuellen WRC-Boliden wurden durch Latvalas Volkswagen Polo R und Paddon's Hyundai 120 WRC präsentiert.

Die beiden gehörten einer elitären Gästeschar aus ehemaligen WM-Fahrern und -Autos an. Darunter etwa der viermalige Weltmeister Juha Kankkunen, der einen 1994erToyota Celica ST 205 gefahren ist, und der zweifache Champion Miki Biasion, der wieder auf seinen 1990er Lancia Delta Integrale traf. Mit Markku Alen hatte eine weitere Lancia-Legende einen beeindruckenden Auftritt in einem 1986er Delta S4.

Latvalas Polo R eröffnete als Car Zero die dreitägige Rallye. Paddon, Biasion und Alen starteten in der Kategorie der «Legendären Stars».

Kankkunen führte die Rallye zunächst an, musste aber noch am ersten Tag aufgeben. Damit war der Weg frei für den ehemaligen F1-Fahrer Erik Comas, der in der historischen Klasse mit seinem 74er Lancia Stratos den Sieg einfahren konnte. Denis Colombini (Peugeot 306 Maxi) feiert in der WRC/KIT-Klasse den Sieg während der achtfache Motocross-Weltmeister Tony Cairoli in seinem Lancia Delta die «Myth Trophy» ergatterte.

Quelle: wrc.com  

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 08.05., 08:40, Sky Discovery Channel
    Driving Wild mit Marc Priestley
  • Sa.. 08.05., 08:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 08.05., 09:15, Motorvision TV
    Motorheads
  • Sa.. 08.05., 09:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup
  • Sa.. 08.05., 09:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 08.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 08.05., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: Azoren-Rallye
  • Sa.. 08.05., 11:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 08.05., 11:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
  • Sa.. 08.05., 12:40, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
» zum TV-Programm
3DE