Yamaha Cup: Premiere auf dem Red Bull Ring

Von Andreas Gemeinhardt
Andreas Klambauer (34) und Danny Märtz (26)

Andreas Klambauer (34) und Danny Märtz (26)

Am Wochenende gastiert der Yamaha R6 Dunlop Cup im Rahmen der IDM zum zweiten Mal in diesem Jahr in Österreich.

Nach dem traditionellen IDM-Termin im Juli auf dem Salzburgring erwartet die Fahrer auf dem Red Bull Ring eine neue Herausforderung. Einige Cup-Fahrer waren schon in der Steiermark zum Testen, doch für die meisten wird die erst vor wenigen Wochen neu eröffnete Strecke absolutes Neuland sein. An der Streckenführung des 4,3 Kilometer langen früheren Formel 1-Kurses hat sich zwar nichts geändert, aber als dort Ende der Neunziger-Jahre zum letzten Mal der IDM-Vorgänger Pro-Superbike am Start war, kannte die Mehrzahl der Cup-Fahrer noch nicht einmal den Unterschied zwischen Gas und Bremse.

Bei zwei ausstehenden Rennen ist der Titelkampf noch völlig offen. Jesko Raffin will nach dem achten Rang im Regen von Schleiz rasch wieder seinen angestammten Platz auf dem Podest einnehmen. Rechnerisch könnte er den Titel am Sonntag sogar schon vorzeitig sichern, allerdings sitzen dem talentierten jungen Schweizer inzwischen gleich vier Verfolger im Nacken. 14,5 Punkte beträgt sein Vorsprung auf die Zweitplatzierte Lucy Glöckner. Die zweifache Saisonsiegerin erwartet die wohl schwerste Aufgabe des Spitzen-Quintetts: Da am Freitag ihre Gesellen-Prüfung zum Motorrad-Mechaniker ansteht, muss sie die beiden freien Trainings auslassen. «Der Termin konnte leider nicht verschoben werden, somit werde ich am Samstagfrüh im Qualy zum ersten Mal auf die für mich komplett neue Strecke gehen und muss sehen, wie ich klar komme», sagt die 21-jährige Erzgebirgerin.

Weitere vier Punkte weniger hat Alain Bonnet auf dem Konto. Ohne seine Nullnummer von Schleiz hätte der Franzose vor zwei Wochen zu Raffin aufschliessen können. Dort war er schuldlos gestürzt, doch die größere Aufregung kam erst nach dem Rennen. Alain wurde auf der Rückreise kurz vor der Heimat ohnmächtig und daraufhin von seinem Vater direkt ins Krankenhaus gefahren, wo er akut am Blinddarm operiert wurde. «Ich durfte nach zwei Tagen nach Hause und fühle mich schon wieder recht gut», gab der Elsässer diese Woche Entwarnung.

Danny Märtz hat sich mit seinem Sieg in Schleiz auf die Liste der Titelkandidaten geschoben und reist entsprechend motiviert in die Steiermark. Und auch den in Schleiz gestürzten Patrick Vincon darf man noch nicht abschreiben. Oder sorgt gar Andreas Klambauer für eine Überraschung? Für den Oberösterreicher wäre beim Heimspiel ein Platz auf dem Podium ein Riesenerfolg. Für Spannung ist also auch diesmal gesorgt.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 27.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Fr.. 27.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 27.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 27.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr.. 27.05., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 27.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
3AT