Yamaha R6-Dunlop-Cup: Neuer Tabellenführer

Von Andreas Gemeinhardt
Yamaha R6 Cup
Niki Tuuli, Marcel Weihe und Marc Buchner

Niki Tuuli, Marcel Weihe und Marc Buchner

Der Yamaha R6-Dunlop-Cup gastiert nach 2011 zum zweiten Mal auf dem Red Bull Ring. Niki Tuulis Ausschluss aus der Wertung auf dem Lausitzring wurde zurückgenommen.

Keine Frage, dass die beiden österreichischen Cup-Piloten ihrem Heimspiel ganz besonders entgegenfiebern. Marco Nekvasil sieht sich dabei erstmals in der Rolle des Jägers. Der 15-Jährige, der in Matzen in der Nähe von Wien zuhause ist, hat vor zwei Wochen am Nürburgring die Meisterschaftsführung durch einen Sturz eingebüsst. 19 Punkte Rückstand sind bei noch fünf ausstehenden Rennen aber durchaus kein aussichtsloses Unterfangen.

Im Gegensatz zu Nekvasil wartet Landsmann noch auf seinen ersten Gang zum Stockerl. Am Nürburgring war der Oberösterreicher gar nicht so weit davon entfernt: «Dort habe ich leider den vierten Platz verspielt, weil wir etwas zu knapp betankt hatten und meine R6 deshalb unmittelbar vor dem Ziel Aussetzer bekam.»

Als neuer Tabellenführer kommt Niki Tuuli nach Österreich. Der 16-jährige Finne feierte in der Eifel einen überzeugenden Sieg und durfte sich wenige Tage später erneut freuen. Vergangene Woche wurde sein Ausschluss aus der Wertung beim ersten Lauf auf dem Lausitzring zurückgenommen.

«Um ganz sicher zu gehen, hatten wir die bei der technischen Kontrolle beanstandete Zündbox zur Überprüfung ins Werk geschickt und inzwischen die Bestätigung erhalten, dass das Bauteil in Ordnung ist», erklärt Yamaha-Sportchef Jörg Hoppmann. Tuuli erhielt somit den vierten Platz zurück und liegt jetzt mit fünf Punkten in Front vor Marc Buchner.

Der Zweitplatzierte aus Königswinter führt dafür die Best Qualifyer-Wertung an und gehört zusammen mit Tuuli, Nekvasil, Toni Riedel, Manou Antweiler, Philippe von Gunten und Marcel Weihe zu den sieben Piloten, die sich die bislang vergebenen neun Podiumsplätze teilten. Dazu platzierten sich Fahrer aus insgesamt acht Nationen in den Punkterängen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 02.08., 13:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 02.08., 14:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 02.08., 14:25, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 02.08., 16:00, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo.. 02.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 02.08., 16:55, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Mo.. 02.08., 17:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Mo.. 02.08., 18:10, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 02.08., 18:40, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo.. 02.08., 18:55, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
» zum TV-Programm
2DE