12h Gulf: Pole-Position für Mercedes-AMG in Abu Dhabi

Von Oliver Müller
Der Mercedes-AMG GT3 von Ben Barnicoat, Isa Al Khalifa and Martin Kodric

Der Mercedes-AMG GT3 von Ben Barnicoat, Isa Al Khalifa and Martin Kodric

Vorjahressieger 2 Seas Motorsport startet die 2022er Ausgabe der 12h Gulf mit dem Mercedes-AMG GT3 vom ersten Startplatz aus. Der Ferrari 488 GT3 rund um MotoGP-Pilot Luca Marini wird von Position Vier losfahren.

An diesem Samstag (8. Januar 2022) steigt die 10. Ausgabe der 12h Gulf. Schauplatz ist der Yas Marina Circuit in Abu Dhabi. Insgesamt nehmen 15 Fahrzeuge (zwölf GT3 und drei langsamere GT4) am Rennen teil. Die Pole-Position ging an den Mercedes-AMG GT3 von 2 Seas Motorsport mit dem Fahrertrio Ben Barnicoat, Isa Al Khalifa and Martin Kodric, die auf kombinierte 1:52,047 Minuten kamen. Dieses Trio hatte bereits die 2021er Ausgabe gewonnen, die damals jedoch in Bahrain stattfand.

Ebenfalls am Start ist Luca Marini. Der MotoGP-Pilot teilt sich das Steuer mit Alessio Salucci und David Cleto Fumanelli. Eigentlich wollte auch Valentino Rossi im Cockpit sitzen. Doch «Il Dottore» hatte Kontakt zu einer Covid-19 positiven Person und ging als Folge dessen in Selbst-Quarantäne. Als Ersatzmann für Rossi wurde besagter Fumanelli verpflichtet. Das Trio teilt sich einen Ferrari 488 GT3 (V8 twin-turbo mit 3.9 Litern Hubraum und circa 600 PS), der unter der Nennung VR46 gemeldet ist, jedoch von Kessel Racing aus der Schweiz eingesetzt wird.

Bei den 12h Gulf geht die Qualifikation traditionell etwas kompliziert vonstatten. Auch 2022 gab es drei 15 minütige Teile, in denen jeweils ein Pilot pro Auto am Steuer saß. Am Ende wurde aus den jeweiligen Bestwerten ein Durchschnitt gebildet, der dann für die Startaufstellung herangezogen wurde.

Im VR46-Ferrari legte beispielsweise Salucci los und kam mit 1:54,248 Minuten auf Platz Acht seiner Gruppe. Danach stieg MotoGP-Pilot Marini in den Ferrari und holte mit 1:52,943 Minuten den neunten Platz seiner Session. Am besten lief es für Fumanelli, der mit 1:51,170 Minuten sogar sein Segment gewann. Für die Startaufstellung bedeute die zusammengezählte Leistung der drei Piloten letztendlich Startplatz Vier mit kombinierten 1:52,787 Minuten.

Start der 12h Gulf ist am morgigen Samstag (8. Januar 2022) um 6:40 Uhr MEZ. Das Rennen wird auf der Website der 12h Gulf im Livestream übertragen.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 21.05., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Sa.. 21.05., 21:20, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Sa.. 21.05., 21:45, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Sa.. 21.05., 22:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 21.05., 22:15, Motorvision TV
    Rolex Monterey Motorsports Reunion
  • Sa.. 21.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 21.05., 23:05, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 21.05., 23:30, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Sa.. 21.05., 23:55, Motorvision TV
    Abu Dhabi Desert Challenge 2021
  • So.. 22.05., 00:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
8AT