Mercedes-AMG von HTP mit Pole-Position in Portimão

Von Oliver Müller
24H Endurance Series
Der Mercedes-AMG GT3 von HTP Winward Motorsport

Der Mercedes-AMG GT3 von HTP Winward Motorsport

Der reale Motorsport findet wieder statt. Auf der Strecke in Portimão veranstaltet die Creventic ein 24h-Rennen. Mit dabei sind neun GT-Autos (aus vier Klassen) und sechs TCR-Boliden. So lief die Qualifikation.

Durch die Coronakrise standen die Räder im Motorsport lange Zeit still. Doch mit den 24 Stunden von Portimao kommt nun endlich wieder ein wenig Normalität zurück. Das Rennen wird von der niederländischen Agentur Creventic organisiert, die insbesondere durch die 24h von Dubai bekannt ist. Die Teilnehmerliste für das Event in Portugal ist noch ein wenig dünn. Lediglich 15 Fahrzeuge sind mit dabei. Diese teilen sich auf drei GT3, zwei Cup-Porsche, zwei GT4, zwei Porsche Cayman und sechs TCR-Tourenwagen auf.

In der Qualifikation fuhr der Mercedes-AMG GT3 vom aus dem ADAC GT Masters bekannten Team HTP Winward Motorsport die Pole-Position heraus. Schnellster Mann war Philip Ellis, der sonst ebenfalls in der 'Liga der Supersportwagen' Gas gibt. Er umrundete den 4,684 Kilometer Kurs in 1:43,848 Minuten. Seine Teamkollegen sind Brcye Ward, Russell Ward und natürlich auch der schnelle Niederländer Indy Dontje.

Ebenfalls aus der ersten Reihe starten wird der erste der beiden Herberth Motorsport-Porsche 991 GT3 R, mit Tim Müller, Taki Konstantinou, Jürgen Häring, Michael Joos und Marco Seefried, der 0,282 Sekunden zurücklag. Dahinter folgt das Schwesterauto mit Daniel Allemann, Ralf Bohn, Robert Renauer und Alfred Renauer mit einem Rückstand von 0,802 Sekunden.

Weiter im Feld stellte der dreimalige Sieger der 24h Dubai Jeroen Bleekemolen den Mühlner Motorsport-Porsche 991-II Cup mit 1:49.3 12 Minuten auf die Pole-Position der 991-Klasse. Er teilt sich das Cockpit mit Moritz Kranz, Carlos Vieira und Tom Cloet. Unmittelbar dahinter folgt der Speed Lover Porsche 991-II Cup von Dominique Bastien, Gavin Pickering, Olivier Dons und Eric Mouez. Die beiden Porsche starten von den Plätzen vier und fünf der Gesamt-Startaufstellung.

Damit nicht genug für Mühlner Motorsport, denn das Team sicherte sich auch die Pole-Position in der neuen Cayman-Klasse. Der Porsche 718 Cayman GT4 CS, mit Axel Sartingen, Daniel Schwerfeld, Thorsten Jung, Daniel Bohr und Moritz Kranz fuhr die achtschnellste Gesamtzeit und setzte sich damit gegen den Klassenkonkurrenten Veloso Motorsport durch.

In der Klasse GT4 ging die Pole-Position mit 1:53.737 Minuten an den PROsport Racing-Aston Martin Vantage AMR GT4 von Rodrigue Gillion, Nico Verdonck, Tom Heeren und Constantin Schöll. Das Team war knapp drei Zehntelsekunden schneller als der vor Ort vorbereitete Parkalgar Racing Team Mercedes-AMG GT4. Die beiden GT4-Autos starten in der Gesamtformation von den Plätzen sechs und sieben. Hier das Ergebnis der GT-Klassen zum Nachlesen und hier die TCR-Zeiten.

Die 24h von Portimão starten heute um 12:00 Uhr Ortszeit, was 13:00 Uhr MESZ entsprechen müsste. Das Rennen wird im Live-Stream auf der offiziellen Webseite und dem YouTube-Kanal der 24H Series übertragen.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 03.07., 18:51, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 03.07., 19:24, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.07., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm