Estoril: Tulovic auf P3, Tonn mit Führungsarbeit

Von Sarah Göpfert
Moto2-EM
Die Spanier Fermín Aldegur und Alonso López dominierten beide Moto2-EM-Rennen in Estoril, Pole-Mann Lukas Tulovic schaffte es im zweiten Lauf auf Platz 3. ETC-Kollege Phillip Tonn stürzte nach einer starken Aufholjagd.

Der Saisonauftakt der Moto2-EM wurde von den zwei Rookies Fermín Aldegur und Alonso López (beide Boscoscuro Talent Team-Ciatti) bestimmt. Die Teamkollegen lieferten sich einen engen Kampf, den in beiden Läufen Aldegur vor Ex-Moto3-WM-Pilot López für sich entschied. Pole-Mann Lukas Tulovic vom Liqui Moly Intact SIC Junior Team erlebte hingegen einen schwierigen Rennsonntag. Im ersten Lauf hielt er sich einige Runden hinter Aldegur an der Spitze, musste aber nach einem Überholmanöver von López abreißen lassen. Beim Versuch die Lücke zu schließen, stürzte der Eberbacher per Highsider.

Ein ähnliches Bild zeigte sich im zweiten Lauf, Tulovic konnte das Tempo der beiden Führenden nicht halten, aber diesmal blieb er auf seiner Kalex sitzen und überquerte den Zielstrich 3,169 Sekunden hinter dem Sieger als Dritter.

In der Moto3-Junioren-WM machte ein spanisches Trio die Podestplätze unter sich aus. Am Ende hatte Daniel Holgado auf seiner GASGAS die Nase vorn, gefolgt von David Salvador und Holgados Teamkollege David Alonso auf Platz 3. Der Schweizer Noah Dettwiler beendete das Rennen nach einer starken Aufholjagd auf Rang 11. «Ich kam ordentlich vom Start weg, aber in der ersten Kurve hatte ich fast einen Highsider, wodurch alle Fahrer an mir vorbeizogen und ich bis auf den letzten Platz zurückfiel», ärgerte sich der 15-Jährige im Anschluss an das Rennen.

«Ich fand mich auf Position 33 wieder, dadurch hatte so eine Wut in mir, dass ich mich im Rennverlauf bis auf Position 11 vorarbeitete», freute sich Dettwiler über seine ersten Punkte in der neuen Klasse. 2020 war der KTM-Pilot noch im European Talent Cup unterwegs, in diesem Jahr erfolgte der Aufstieg in die Junioren-WM: «Zu Beginn war die KTM schwierig zu fahren, weil sie komplett anders ist als die ETC-Honda. Aber ich habe mich gut daran gewöhnt und fühle mich mittlerweilen sehr wohl auf dem Motorrad.»

Einziger deutschsprachiger Vertreter im European Talent Cup ist in diesem Jahr der Thüringer Phillip Tonn aus dem Liqui Moly Intact SIC Junior Team. Von Startplatz 12 zeigte der 15-Jährige zwei beachtliche Rennen, jedoch wurde er beide Male nicht für seinen Einsatz belohnt.

Im ersten Lauf arbeitete sich Tonn Runde für Runde durch das international besetzte Feld und übernahm zur Rennhälfte sogar die Spitze. Ein Überholmanöver in Runde 11 wurde dem Honda-Piloten schließlich zum Verhängnis, woraufhin er stürzte. Im zweiten Rennen war Tonn ebenfalls in der Führungsgruppe zu finden, nach einer Berührung mit einem Konkurrenten in Kurve 1 beendete er das Rennen schließlich auf Position 13.

Ergebnis Moto2-EM, Estoril, Rennen 2 (25.04):

1. Fermín Aldegur, Boscoscuro, 30:42,888 min
2. Alonso López, Boscoscuro, + 0,038 sec
3. Lukas Tulovic, Kalex, + 3,169
4. Adam Norrodin, Kalex, + 9,581
5. Taiga Hada, Kalex, + 9,769
6. Keminth Kubo, Kalex, + 16,741

Ferner:
16. Leon Orgis, Yamaha, + 44,927 (STK)
20. Kevin Orgis, Yamaha, + 1 Lap (STK)

Ergebnis Moto2-EM, Estoril, Rennen 1 (25.04):

1. Fermín Aldegur, Boscoscuro, 30:40,737 min
2. Alonso López, Boscoscuro, + 1,417 sec
3. Adam Norrodin, Kalex, + 9,201
4. Keminth Kubo, Kalex, + 13,803
5. Piotr Biesiekirski, Kalex, + 14,067
6. Taiga Hada, Kalex, + 14,546

Ferner:
16. Kevin Orgis, Yamaha, + 45,283 sec (STK)
17. Leon Orgis, Yamaha, + 50,011 (STK)

Moto2-EM-Stand 2021:

1. Fermín Aldegur, Boscoscuro, 50 Punkte
2. Alonso López, Boscoscuro, 40
3. Adam Norrodin, Kalex, 29

Ferner:
7. Lukas Tulovic, Kalex, 16

Ergebnis Moto3-Junioren-WM, Estoril, Rennen (25.04.):

1. Daniel Holgado, GASGAS, 29:53,722 min
2. David Salvador, TM Racing, + 0,195 sec
3. David Alonso, GASGAS, + 1,014 sec
4. Mario Suryo Aji, Honda, + 1,074
5. David Muñoz, KTM, + 1,426
6. Takuma Matsuyama, Honda, + 1,958

Ferner:
11. Noah Dettwiler, KTM, + 14,031 sec

Moto3-Junioren-WM-Stand 2021:

1. Daniel Holgado, GASGAS, 25 Punkte
2. David Salvador, TM Racing, 20
3. David Alonso, GASGAS, 16

Ferner:
11. Noah Dettwiler, KTM, 5

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 22.06., 16:40, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 22.06., 17:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Di.. 22.06., 18:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 22.06., 18:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 22.06., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 22.06., 20:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 20:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 20:30, ORF Sport+
    Formel 1 GP aus Frankreich 2021, Highlights aus le Castellet
  • Di.. 22.06., 21:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
» zum TV-Programm
3DE