CEV Repsol: Anfang Juli zwei Stationen in Portugal

Von Mario Furli
Moto3 Junioren-WM
Estoril macht voraussichtlich am 4. und 5. Juli den Anfang

Estoril macht voraussichtlich am 4. und 5. Juli den Anfang

Ein konkreter Vorschlag für die Moto3-Junioren und Co. steht: Der Saisonstart der CEV Repsol-Meisterschaft 2020 ist für Anfang Juli in Portugal geplant, Aragón wurde dagegen verschoben.

Die ersten drei Kräftemessen der spanischen Motorrad-Meisterschaft CEV Repsol, in deren Rahmen die Moto3-Junioren-WM, die Moto2-EM sowie der European Talent Cup ausgetragen werden, mussten aufgrund der Corona-Pandemie bekanntlich verschoben werden. Nun wurde der Kalender erneut aktualisiert, der Vorschlag muss von den Behörden aber noch abgesegnet werden.

Zur Erinnerung: Ursprünglich hätte die CEV-Saison 2020 am 26. April in Portimão starten sollen, am 24. Mai stand mit Valencia der zweite Stopp im Kalender, gefolgt von Barcelona am 14. Juni.

Nun haben die CEV-Organisatoren bestätigt, dass als tatsächlicher Saisonauftakt der 4. und 5. Juli in Estoril ins Auge gefasst wird (wie bereits im Kalender vorgesehen). Anschließend soll der Tross in Portugal bleiben, um nur eine Woche später (11. und 12. Juli) auf dem «Autódromo Internacional do Algarve» von Portimão zu fahren.

Das ursprünglich am 19. Juli in Aragón geplante Meeting wurde dagegen auf unbestimmte Zeit verschoben.

FIM CEV Repsol – Terminkalender 2020 (Stand 19.05.)

26. April – Portimão (Portugal) auf Juli verschoben
24. Mai – Valencia Ricardo Tormo (Spanien)Verschoben
14. Juni – Circuit de Barcelona (Spanien)Verschoben
05. Juli – Circuito de Estoril (Portugal)
11. Juli – Portimão (Portugal)
19. Juli – MotorLand Aragón (Spanien)Verschoben
12. September – Misano (Italien) – Nur Moto3
11. Oktober – Circuito de Jerez (Spanien)
08. November – Valencia Ricardo Tormo (Spanien)

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 25.05., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 25.05., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 25.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 25.05., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 25.05., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 25.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mo. 25.05., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 25.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mo. 25.05., 21:25, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Mo. 25.05., 22:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm