Marschall/Schreiner bleiben auch 2020 im Meisterteam

Von Oliver Müller
ADAC GT Masters
Dennis Marschall (li.) und Carrie Schreiner fuhren im ADAC GT Masters einmal aufs Podium

Dennis Marschall (li.) und Carrie Schreiner fuhren im ADAC GT Masters einmal aufs Podium

Dennis Marschall und Carrie Schreiner pilotieren auch in der Saison 2020 einen Audi R8 LMS von HCB-Rutronik Racing im ADAC GT Masters. Das Team ist 2019 gerade erst in die Serie eingestiegen und hat gleich überzeugt.

2019 gehörte HCB-Rutronik Racing zu den absoluten Überraschungen im ADAC GT Masters. Die Rennstall rund um Fabian Plentz stieg vor der Saison gerade erst in die 'Liga der Supersportwagen' ein. Und schon im ersten Jahr konnte mit Kelvin van der Linde und Patric Niederhauser der Fahrertitel eingefahren werden. Darüber hinaus gewann die Mannschaft auch die Teamwertung.

Hierzu hat auch das zweite Piloten-Duo von HCB-Rutronik Racing einen Beitrag geleistet. Carrie Schreiner und Dennis Marschall fuhren in dieser Saison mehrmals in die Punkteränge und holten als bestes Saisonergebnis im ersten Rennen in Hockenheim den dritten Platz. Beide werden auch 2020 wieder für HCB-Rutronik Racing im ADAC GT Masters antreten.

«Carrie und Dennis sind zum festen Bestandteil der HCB-Rutronik-Racing-Familie geworden und wir sind sicher, dass sie sich 2020 gemeinsam weiter steigern werden», erklärt Teamchef Plentz. «Wir freuen uns über den Fortbestand der sehr angenehmen Zusammenarbeit und über das damit zusammenhängende Vertrauen in unser Team.»

Marschall hatte in der Qualifying in Hockenheim sogar eine Pole-Position herausgefahren. «In der Saison konnten wir unser Potenzial zeigen. Carrie und ich wurden von Wochenende zu Wochenende besser. Darauf wollen wir aufbauen und im Laufe des Jahres das ein oder andere Highlight setzen. Mit HCB-Rutronik Racing haben wir das beste Audi-Team an unserer Seite», hofft auch der 23-Jährige auf ein gute Saison.

Die 21-jährige Carrie Schreiner hatte sich im starken Feld des ADAC GT Masters in diesem Jahr teilweise doch recht schwer getan. Für 2020 will sie sich aber noch weiter steigern. «Dennis war in der zweiten Saisonhälfte extrem stark. Wir haben schon bewiesen, dass wir ein sehr gutes Team bilden. Ich freue mich sehr auf die Saison, da ich von Dennis noch sehr viel lernen kann und wir mittlerweile gute Freunde geworden sind. Unser Ziel für 2020 ist, regelmäßig in die Punkte zu fahren.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 24.05., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 18:10, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 24.05., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 24.05., 19:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 24.05., 20:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Monaco
So. 24.05., 20:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
So. 24.05., 20:45, Sky Sport 2
Warm Up
So. 24.05., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 24.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm