Joos zeigt das Design des neuen Porsche 911 GT3 R

Von Martina Müller
So sieht der Porsche 911 GT3 R von Joos Sportwagentechnik 2020 aus

So sieht der Porsche 911 GT3 R von Joos Sportwagentechnik 2020 aus

Der Rennstall aus Balingen will 2020 mindestens zwei Rennen im ADAC GT Masters bestreiten. Dafür hat Joos Sportwagentechnik einen neuen Porsche 911 GT3 R angeschafft. Jetzt wurde die finale Optik des Renners enthüllt.

In diesem Jahr wird das ADAC GT Masters durch ein weiteres Neueinsteigerteam bereichert. Dabei handelt es sich um Joos Sportwagentechnik. Der Rennstall aus Balingen hat für 2020 einen brandneuen Porsche 911 GT3 R angeschafft. «Trotz der Coronakrise hat sich an unseren GT-Masters-Plänen nichts geändert», stellt Michael Joos klar. Das Team Joos Sportwagentechnik möchte 2020 mindestens zwei Gaststarts im ADAC GT Masters absolvieren. Dabei wird Michael Joos selbst ins Lenkrad greifen und sich den Porsche mit einem zusätzlichen Piloten teilen.

Nun hat Joos Sportwagentechnik das finale Design des Rennwagens vorgestellt. Das Fahrzeug präsentiert sich in einem schlichten weißen Grundton mit dynamischen blauen Elementen, die insbesondere an der Front und am Dach zu finden sind. Abgerundet wird der Look durch aggressive neonfarbene Beklebungen rund um den Splitter bzw. die vorderen Lufteinlässe, auf den Außenspiegeln sowie dem markanten Heckflügel.

«Wir hatten uns in den letzten Monaten viele Gedanken über das Aussehen unseres neuen Porsche gemacht und diverse Ideen abgewägt», erläutert Teamchef Michael Joos den Prozess der Designfindung. «Letzten Endes haben wir uns dafür entschieden, einmal einen ganz neuen und frischen Weg zu gehen. Blau und Weiß sind tatsächlich nicht die typischen Farben unseres Rennstalls. Wir sind mit dem fertigen Look sehr zufrieden. Besten Dank an dieser Stelle somit nochmals an Thomas Sieger, dessen Firma Siegerdesigns das Rendering erstellt hat. Wir freuen uns schon, damit im Wettbewerb antreten zu können.»

Prägnant vertreten auf dem Porsche 911 GT3 R sind zudem die Logos des Team-Partners TWIN BUSCH Germany. Das Unternehmen aus dem südhessischen Bensheim ist Spezialist im Bereich der professionellen KFZ-Werkstattausrüstung. Auch im Motorsport ist TWIN BUSCH Germany seit vielen Jahren erfolgreich engagiert. TWIN BUSCH Germany kooperiert bereits im historischen Motorsport mit Joos Sportwagentechnik.

Der Porsche 911 GT3 R hat zudem auch schon die offizielle Serienbeklebung und Startnummer des ADAC GT Masters erhalten. Die sogenannte 'Liga der Supersportwagen' soll eines der Haupteinsatzgebiete des Fahrzeuges sein. «Trotz der Coronakrise hat sich an unseren GT-Masters-Plänen nichts geändert», stellt Michael Joos klar. Das Team Joos Sportwagentechnik möchte 2020 mindestens zwei Gaststarts im ADAC GT Masters absolvieren. Dabei wird Michael Joos selbst ins Lenkrad greifen und sich den Porsche mit einem zusätzlichen Piloten teilen.

Das Team hat in den letzten beiden Wochen bereits erste positive und erfolgversprechende Testfahrten auf dem Hockenheimring mit dem neuen 911 GT3 R unternommen. Ende Mai stehen weitere Tests auf der Agenda, die ebenfalls im badischen Motodrom durchgeführt werden sollen.

Joos Sportwagentechnik wurde im Jahre 2007 gegründet und wird von Hans und Michael Joos geführt. Teamsitz ist das schwäbische Balingen. Seit jeher gibt der Rennstall mit Fahrzeugen der Marke Porsche Gas.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 22.01., 12:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 13:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 13:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 14:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Sa.. 22.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 22.01., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 22.01., 16:20, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 22.01., 16:50, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 17:15, hr-fernsehen
    Was wurde aus ...?
  • Sa.. 22.01., 17:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
3DE