Rennstart im ADAC GT Masters 2022 wieder um 13:00 Uhr

Von Oliver Müller
Mächtig viele GT3-Boliden: Der Rennstart im ADAC GT Masters ist spektakulär

Mächtig viele GT3-Boliden: Der Rennstart im ADAC GT Masters ist spektakulär

In der Saison 2022 soll es im ADAC GT Masters wieder eine einheitliche Startzeit geben. Um jeweils 13:00 Uhr gehen die Rennen der Deutschen GT-Meisterschaft dann wieder los. Fernsehübertragung beginnt schon vorher.

Das ADAC GT Masters soll in der kommenden Saison eine feste Startzeit für die 14 Rennen bekommen. Der ADAC hat mitgeteilt, dass jeweils um 13:00 Uhr die Ampeln für die Rennen der Deutschen GT-Meisterschaft auf Grün springen werden. Damit geht das ADAC GT Masters zurück auf die bis 2020 (in der Regel) verwendete Tageszeit direkt nach dem sonntäglichen Mittagessen. In der Saison 2021 starteten die Rennen (meist) um 16:30 Uhr und waren somit im Vorabendprogramm zu genießen.

Auch 2022 wird wieder die Mediengruppe RTL Deutschland Fernsehpartner des ADAC GT Masters sein und die Rennen live übertragen. Vor Rennstart um 13:00 Uhr gibt es bereits ab 12:30 Uhr auch immer schon die Vorberichte zu den Rennen zu sehen - beides dann wie seit 2021 gewohnt auf dem Sender NITRO.

«Mit dem ADAC GT Masters haben wir 2021 im stetig wachsenden Motorsportangebot von NITRO ein echtes Highlight in unserem TV-Programm etabliert. Im Ergebnis sind wir sehr zufrieden, wie die Partnerschaft mit dem ADAC angelaufen ist – nicht nur sportlich lieferte die Deutsche GT-Meisterschaft bis zum Saisonfinale beste Sportunterhaltung, sondern auch die Quoten-Entwicklung betrachten wir sehr positiv. Mit den neuen Sendezeiten entsprechen wir nicht zuletzt auch dem Wunsch von Fans und Teams, die Rennen früher starten zu lassen», erklärt NITRO-Senderchef Oliver Schablitzki.

Auch beim ADAC in München freut man sich über die erfolgreiche Zusammenarbeit. «Nach dem spektakulären Finale auf dem Nürburgring haben wir die Saison gemeinsam mit RTL Deutschland analysiert. Die Quoten der Deutschen GT-Meisterschaft bei NITRO haben sich stark entwickelt. Wir freuen uns auf die zweite Saison mit NITRO», so ADAC Vorstand Lars Soutschka.

2022 wird es wie üblich wieder ein richtig starkes Feld im ADAC GT Masters mit den spektakulären GT3-Boliden geben. Ab dem heutigen 27. November können sich die Teams für die Int. Deutsche GT-Meisterschaft 2022 einschreiben. Saisonstart ist vom 22. bis 24. April in Oschersleben. «Wir haben bereits im Vorfeld ein hohes Interesse und ein positives Feedback von bekannten, aber auch von neuen Teams erhalten», erläutert  ADAC Motorsportchef Thomas Voss. «Auch die neuen GT3-Rennwagen, die wir im kommenden Jahr erwarten, sorgen für zusätzliches Interesse.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 19.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 19.01., 16:50, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Mi.. 19.01., 17:35, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 19.01., 18:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 19.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 19.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 19.01., 19:25, Sky Nostalgie
    Die fliegenden Ärzte
  • Mi.. 19.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi.. 19.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 19.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE