Paul Motorsport stockt ADAC GT Masters-Engagement auf

Von Jonas Plümer
 Paul Motorsport stockt im ADAC GT Masters auf

Paul Motorsport stockt im ADAC GT Masters auf

Paul Motorsport gab bekannt, dass sie das Aufgebot im ADAC GT Masters um ein weiteres Fahrzeug aufstocken werden. Porsche Carrera Cup-Aufsteiger Jonas Greif wird für den Rennstall an den Start gehen.

Nach zwei Jahren im Porsche Carrera Cup Deutschland steigt Jonas Greif ins ADAC GT Masters auf. Greif wird für Paul Motorsport an den Start gehen.

In der traditionsreichen GT3-Serie des ADAC, welche in diesem Jahr in seine 18. Saison geht, wird er Teamkollege von Simon Connor Primm. Der Juniormeister der ADAC GT4 Germany wurde bereits vor einer Woche von der Lamborghini-Mannschaft bestätigt - hier erfahrt ihr mehr dazu.

Ob sich die beiden Fahrer ein Auto teilen werden, ist allerdings noch unklar, da der Rennstall im selben Atemzug bekanntgab, dass sie ein zweites Auto einsetzen werden. Ob es sich dabei auch um einen Lamborghini handelt, ist noch unbestätigt.

Mit dem aus Coswig stammenden Jonas Greif unterstützt der Rennstall aus Dresden einen weiteren sächsischen Piloten besteht.

«Wir freuen uns, mit Jonas einen weiteren lokalen Fahrer unterstützen zu können und ihm die besten Voraussetzungen zu bieten, sich sportlich weiterzuentwickeln und im ADAC GT Masters zu etablieren», so der Rennstall.

Der Lamborghini-Rennstall von Tobias Paul und DTM-Rennsieger Maximilian Paul ging 2022 nach dem Aus von T3 Motorsport in der zweiten Saisonhälfte der GT3-Meisterschaft des ADAC an den Start und konnte in den verbleibenden Rennwochenenden vier Podestränge einfahren. 2023 machte das Team mit Maximilian Paul und Simon Connor Primm einen Gaststart auf dem Nürburgring in der Rennserie und konnte dabei das angesprochene Podestergebnis einfahren.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 03.03., 06:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • So.. 03.03., 06:00, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • So.. 03.03., 06:45, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 03.03., 07:35, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 03.03., 08:30, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 03.03., 08:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So.. 03.03., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 03.03., 11:15, DMAX
    Helden - Wir liefern ab
  • So.. 03.03., 14:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • So.. 03.03., 14:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
12