Laguna Seca: Smith mit Lola-Mazda auf Pole

Von Oliver Runschke
ALMS
Mazda auf Pole auf dem Mazda Raceway

Mazda auf Pole auf dem Mazda Raceway

Guy Smith stellt den Dyson-Lola-Mazda vor dem Highcroft-Honda von David Brabham auf die Pole in Laguna Seca, Ferrari mit Melo in der GT-Klasse vorne.

Kleine Überraschung im Qualifying von Laguna Seca: Dyson-Pilot Guy Smith stellte den Lola-Mazda auf die Pole für das 6h-Rennen am Samstag. Der Le Mans-Sieger von 2003 verdrängte in den letzten Minuten der Prototypen-Qualifying-Session den bis dahin souverän der Spitze liegenden letzten letztjährigen Le Mans Sieger David Brabham (Highcroft-Honda) auf den zweiten Startplatz. Bemerkenswert: Die erste Pole von Smith für Dyson Racing ist auch die erste Pole von Reifenpartner Dunlop in der ALMS. Klaus Graf qualifizierte den Cytosport-Porsche RS Spyder für Startplatz drei vor den drei Lola von Intersport (Field/Field/Konstant), Autocon (Wilman/Burgess/Ehret) und Drayson (Drayson/Cocker/Pirro).

In der GT-Klasse belegt Ferrari die erste Startreihe, Jaime Melo stellte seinen Risi-F430 vor Markenkollege Johannes van Overbeek (Extreme Speed) auf die GT-Pole. Hinter den beiden Ferrari folgen die beiden Werks-Corvette von Beretta/Gavin und Magnussen/O`Connell sowie die beiden RLR-BMW M3 von Auberlen/Milner und Müller/Hand.

Jörg Bergmeister stellte den schnellsten Porsche hinter dem zweiten Extreme-Speed-Ferrari von Cosmo/Brown nur auf Startplätz acht. «In meiner erster schnellsten Runde habe ich einen Fehler gemacht, anschliessend bin ich im Verkehr festgehangen», erklärte der Flying Lizard-Pilot. «Wir haben allerdings im freien Training ein recht gutes Set-Up arbeitete, für das Rennen bin ich sehr zuversichtlich.

In der LMP-Challenge-Klasse war der Brite Johnny Mowlem Schnellster, Hollands Sportwagenallzweckwaffe Jeroen Bleekemolen war im Black Swan-Porsche schnellster in der GTC-Klasse für Porsche Cup-Fahrzeuge.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 23.06., 23:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 24.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 24.06., 01:30, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 1. Station Polen
  • Do.. 24.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 24.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 24.06., 03:30, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2000 - Großer Preis von Belgien
  • Do.. 24.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 24.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
» zum TV-Programm
7DE