Bernhard und Dumas zurück im RS Spyder

Von Oliver Runschke
Bernhard und Dumas triumphierten in Road America 2007

Bernhard und Dumas triumphierten in Road America 2007

Timo Bernhard und Romain Dumas kehren in den Porsche RS Spyder zurück und ersetzen bei den kommenden beiden ALMS-Rennen den verletzten Teamchef Greg Pickett.

Die beiden erfolgreichsten Piloten mit dem Porsche RS Spyder, Timo Bernhard und Romain Dumas, sind wieder zurück in der ALMS. Allerdings nicht als Duo. Für je ein Rennen ersetzen die beiden amtierenden Le Mans-Sieger den verletzten Teamchef Greg Pickett im Cytosport-Porsche RS Spyder und teilen sich das Cockpit mit Klaus Graf.

Bei der ALMS-Runde in Road America am kommenden Wochenende steigt Timo Bernhard in den RS Spyder, eine Woche später im kanadischen Mosport ist Romain Dumas an der Reihe. Die beiden Porsche-Werksfahrer wollen Cytosport-Stammfahrer Klaus Graf unterstützen den beim letzten Rennen auf 23 Punkte angewachsen Rückstand auf die LMP-Tabellenführer Simon Pagenaud und David Brabham (Highcroft-Honda) zu verringern. 

Vor Bernhard und Graf liegt aber keine einfache Aufgabe, Road America zählt zu den schnellsten Kursen im ALMS-Kalender und bevorteilt die LMP1-Fahrzeuge. Wie man mit dem RS Spyder auf der Strecke in Elkhart Lake dennoch gewinnt, weiss Bernhard noch aus dem Jahr 2007. Vor drei Jahren gewann der Saarländer gemeinsam mit Dumas im Penske-RS Spyder und schlug dabei die Audi R10 TDI. Wer beim Finalrennen, dem «Petit Le Mans» Anfang Oktober in Road Atlanta, zu Graf und Sascha Maassen ins Cockpit steigt, steht noch nicht fest.

«Man hat nicht jeden Tag zwei amtierende Le Mans-Sieger als Ersatzpiloten im Auto», freut sich Teammanager Geoff Carter über den Ersatz. Timo Bernhard liess sich zwei Mal bitten im Porsche RS Spyder auf seiner erklärten Lieblingsstrecke anzutreten. «Es ist toll in Road America mit dem Fahrzeug zu starten, mit ich in der Vergangenheit so erfolgreich war. Ich habe dort zwei Mal in der GT und in der LMP2-Klasse gewonnen und bin sehr zuversichtlich für das Rennen. Cytosport und Klaus Graf waren in dieser Saison schon sehr gut und mit dem RS Spyder haben wir genau das richtige Werkzeug.»

«Ich könnte mir keine besseren Co-Piloten als Timo und Romain wünschen», so Klaus Graf. »Die Performance der beiden mit dem RS Spyder war in den letzten Jahren überragend gut und gemeinsam werden wir im Meisterschaftskampf alles geben. Aber neben dem Rennsport ist nun auch das Wichtigste, das Greg Pickett bald wieder gesund ist.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 19.10., 22:00, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 19.10., 22:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 19.10., 22:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 19.10., 22:45, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Di.. 19.10., 23:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mi.. 20.10., 00:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Mi.. 20.10., 01:35, ServusTV
    P.M. Wissen
  • Mi.. 20.10., 02:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 20.10., 03:05, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • Mi.. 20.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3DE