De Ferran in Elkhart Lake vorne

Von Oliver Runschke
ALMS
BMW war bisher der Masstab in der GT2

BMW war bisher der Masstab in der GT2

Bestzeit von Gil de Ferran im freien Training vor Jon Field, BMW stark in der GT2.

Nicht viel Fahrzeit bekam das ALMS-Feld im ersten freien Training in Elkhart Lake geboten. Dreimal musste die 60-minütige Session unterbrochen werden, dreimal standen Cup-Porsche aus der ALMS-Challenge Klasse im Kies. Die Bestzeit ging an Gil de Ferran (DFM-Acura ARX-02a) vor dem Intersport-Lola AER von [*Person Jon Field*].

«Der Lola scheint die Strecke hier zu lieben und der AER-Motor geht unglaublich gut», freute sich Privatier Field darüber in die Phalanx der Werksteams an der Spitze einzubrechen. «Wir haben den Lola für das freie Training noch etwas weicher abgestimmt und haben auch noch etwas Reserve. Im Qualifying geht es noch schneller».

David Brabham drehte im Highcroft-Acura die drittschnellste Zeit vor dem schnellsten LMP2, den Dyson-Lola Mazda von Guy Smith. Klaus Graf fuhr den Cytosport-Porsche RS Spyder im ersten freien Training auf den siebten Rang.

Nach der Bestzeit von BMW im Test am Freitag lag eines der beiden bayerischen Coupés von Rahal-Letterman-Racing auch im freien Training an der Spitze. Tommy Milner war schnellster GT2, obwohl sich Teamkollege [*Person 2461 Dirk Müller*] zu Beginn der Session drehte nachdem er ein Rad verlor. Der Siegerländer konnte den M3 aber ohne Beschädigungen wieder zurück an die Box bringen. «Die Strecke liegt uns, aber wir quetschen den BMW hier auch richtig aus», freute sich Dirk Müller über die Bestzeit seines Teamkollegen nach dem Training. «Wir sind aber die ganze Zeit am Limit, mal sehen was die Konkurrenz im Qualifying noch nachlegen kann.»

Wolf Henzler war im Farnbacher-Loles- Porsche zweitschnellster GT vor Jaime Melo im Risi-Ferrari F430.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 15.04., 23:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 15.04., 23:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 15.04., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 15.04., 23:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 16.04., 00:25, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 16.04., 01:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 16.04., 01:30, ORF Sport+
    Formel E 2021: 4. Rennen, Highlights aus Rom
  • Fr.. 16.04., 02:30, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Fr.. 16.04., 03:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 16.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE