RZT Racing: IDM und Spanische Meisterschaft

Von Andreas Gemeinhardt
Spanische Meisterschaft
Reinhold:«Haben einen Podiumskanditaten».

Reinhold:«Haben einen Podiumskanditaten».

Neben der IDM bestreitet das RZT Racing Team mit Ivan Maestro und Quentin Jacquet auch in dieser Saison die Spanische Meisterschaft.

Das RZT Racing Team präsentierte vor einigen Wochen mit dem Schweizer Giulian Pedone und Robert Gull aus Schweden die beiden Fahrer für die IDM 125. Inzwischen stehen auch die Piloten für die Spanische Meisterschaft fest. Der 20-jährigen Spanier Ivan Maestro war 2008 bereits bei den letzten zwei Läufen für das vogtländische Team am Start und wurde nun für die komplette Saison 2009 verpflichtet.

«Ivan hat im letzten November besonders in Jerez gezeigt, dass er zur absoluten Spitze in Spanien gehört», meint Teamchef Heiko Reinhold. «Aus diesem Grund haben wir praktisch direkt nach dem Finale 2008 mit den Verhandlungen begonnen. Mit ihm haben wir wieder einen Kandidaten für Podestplätze in der hart umkämpften Spanischen Meisterschaft.»

Nach Vermittlungen der spanischen Vermarktungsagentur Dorna startet ausserdem der 17-jährige Quentin Jacquet aus Frankreich für RZT Racing. «Quentin ist in der letzten Saison im Red Bull MotoGP Rookies-Cup gefahren», erklärt Reinhold weiter. «Wir hoffen, dass Quentin schnell von dem erfahreneren Maestro lernt und so zu seinem Teamkollegen aufschliesst.»

Das Rennteam wird während der Saison nahe des Hauptsponsors Hune, ein Unternehmen welches sich auf die Vermietung von Baumaschinen konzentriert, stationiert sein. Beide Fahrer gehen in Spanien unter der Bezeichnung «Team Hune RZT» an den Start. Erste Testfahrten wurden erfolgreich absolviert.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 16.06., 11:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 12:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Baku 2021: Die Analyse, Highlights aus Aserbaidschan
  • Mi.. 16.06., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2006: Großer Preis von San Marino
  • Mi.. 16.06., 12:45, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2009 Australien
  • Mi.. 16.06., 13:55, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von der Türkei 2021: Die Analyse, Highlights aus Istanbul
  • Mi.. 16.06., 14:00, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 14:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 16.06., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 16.06., 14:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 16.06., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
6DE