Jan Bühn: «Werde noch einige Zehntel finden»

Von Andreas Gemeinhardt
Spanische Meisterschaft
Jan Bühn (Team H43 Blumag / AJR Moto2)

Jan Bühn (Team H43 Blumag / AJR Moto2)

Für Jan Bühn war ein zweitägiger Test auf dem Circuito de Albacete eine gute Vorbereitung für den Spanischen Moto2-Meisterschaftslauf an diesem Wochenende.

Jan Bühn, der in der Saison 2014 erstmals die hartumkämpfte Spanische Moto2-Meisterschaft bestreitet, kannte die kurvenreiche 3,5 Kilometer lange Rennstrecke in Albacete bis vor einer Woche nur von einem Rollout mit seinem AJR Moto2-Bike im vergangenen Februar. Aufgrund der Witterungsbedingungen war damals an ein vernünftiges Arbeiten und Kennenlernen des selektiven Streckenlayouts nicht zu denken.

Zum Leidwesen des 23-jährigen Kronauers war auch der Test in der Vorwoche von wechselhaftem Wetter beeinträchtigt. Erst als sich die Situation am zweiten Tag besserte, kam Bühn viele Runden zum Fahren und darüber hinaus konnte er zusammen mit seiner Crew viel am Motorrad arbeiten. Aufgrund der ermutigenden Ergebnisse hat sich der zielstrebige AJR-Pilot für dieses Wochenende einiges vorgenommen. Er will wieder jene Positionen zu erreichen, die er sich für seine Rookie-Saison als Ziel gesetzt hat: Die Plätze 8 bis 12.

«Abgesehen von unbeständigem Wetter war der Test vor einer Woche in Albacete im Großen und Ganzen ganz okay», meinte Bühn. «Die gewonnenen Erkenntnisse sind sehr ermutigend und außerdem waren diese zwei Tage betreffend der Streckenkenntnisse ungemein wertvoll. Nach einem Rollout im Februar war es für mich das erste Abtasten mit dieser bestimmt nicht einfachen Strecke. Leider hat das Wetter nicht ganz mitgespielt, weshalb uns am ersten Tag viel Zeit verloren ging. Dafür konnten wir den Mittwoch besser nutzen und ich war mit dem Rundendrehen entsprechend fleißiger.»

«Die Rundenzeiten stimmten zwar noch nicht ganz mit meinen Vorstellungen überein, aber ich bin mir sicher, dass ich bis zum Qualifying beziehungsweise bis zum Renntag diese Zehntelsekunden noch finden werde. Dann erreiche ich sicher wieder in den Platzierungen, die ich mir vor dem Saisonstart vorgenommen habe, nämlich im Bereich zwischen 8 und 12. Nach dem Ausfall vor zwei Wochen in Barcelona muss sowieso wieder ein zählbares Ergebnis her. Das ist das logische Ziel für das letzte Rennen vor der langen Sommerpause.»

CEV Moto2/Superstock 600 in Albacete - Zeitplan
Freitag, 4. Juli: 9:00 Uhr bis 9:40 Uhr - FP1
Freitag, 4. Juni: 12:20 Uhr bis 13:00 Uhr - FP2
Samstag, 5. Juli: 9:00 Uhr bis 9:40 Uhr - QP1
Samstag, 5. Juli: 12:20 Uhr bis 13:00 Uhr - QP2
Sonntag, 6. Juli: 9:25 Uhr bis 9:40 Uhr - Warm-Up
Sonntag, 6. Juli: 12:00 Uhr - Rennen (20 Runden = 70,78 km)

Circuito de Albacete - Streckendaten
Streckenlänge: 3,539 Meter
Streckenbreite: 10 Meter
Längste Gerade: 623 Meter
Linkskurven: 5
Rechtskurven: 8
Pole-Position: Links

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
» zum TV-Programm
8AT