Moto2-Meister Jesko Raffin: Saisonsieg Nummer 6!

Von Jordi Gutiérrez
Beim Finale der Moto2-Klasse blockierte ein überrundeter Fahrer Florian Alt und Jesko Raffin in der letzten Runde. Der Schweizer sicherte trotzdem seinen sechsten Saisonsieg.

Durch ein missglücktes Überrundungsmanöver übernahm Jesko Raffin in Valencia die Führung vor Florian Alt. Dessen Versuche, den Schweizer wieder zu überholen, scheiterten. Raffin siegte zum sechsten Mal in dieser Saison vor Florian Alt, Edgar Pons, Steven Odendaal und Xavi Vierge.

«Es war ein super Rennen und es kann nichts Schöneres geben, als die Saison mit einem Sieg zu beenden. Ich bin überglücklich! Ich habe den Start gut erwischt, aber auf der Geraden haben mich einige Konkurrenten überholt, die es allerdings in der ersten Kurve ein wenig übertrieben haben. Ich konnte mir deswegen die Jungs gleich wieder schnappen und habe auch wenige Kurven später die Führung übernommen. Ich wollte aber auf keinen Fall die ganze Zeit Führungsarbeit leisten, sondern viel mehr die Reifen für die Schlussphase schonen. Ausserdem bin ich bei den Attacken von Steven Odendaal etwas aus dem Rhythmus gekommen und ich habe mich auch einmal verbremst. Später hat mich Florian Alt überholt, den ich, wie zuvor Odendaal, genau studierte. Wenig später hat Flo allerdings das Tempo drastisch erhöht und konnte sich etwas absetzen. Ab diesem Zeitpunkt fackelte ich mit Odendaal nicht lange und verfolgte Florian, der bereits über eine Sekunde Vorsprung hatte», berichtete Raffin.

Der Kalex-Pilot fuhr fort: «Für die nächsten vier, fünf Runden musste ich mich ordentlich ins Zeug legen. Dank meiner Taktik hatte ich aber Reserven für die Schlussphase und in der vorletzten Runde konnte ich mich an die Spitze setzen. Bis ins Ziel habe ich dann alles geben, indem ich eben um die paar Meter später gebremst habe und den Deut früher ans Gas gegangen bin. Ich freue mich riesig über diesen perfekten Saisonausklang. Das Motorrad war optimal vorbereitet und die Reifen haben einwandfrei funktioniert. Daher ein riesengrosses Dankeschön an meine Crew für die tolle Arbeit.»

2015 wird Raffin seinem Konkurrenten Alt in der Moto2-WM wieder begegnen. Raffin pilotiert für das SAG-Team eine Kalex. «Jetzt freue ich mich auf den nächsten Karriereabschnitt, der am Montag hier in Valencia mit dem ersten Test im Team Stop-and-Go beginnt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 08.12., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 08.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi.. 08.12., 19:55, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mi.. 08.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Do.. 09.12., 00:25, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Do.. 09.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 09.12., 02:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do.. 09.12., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 09.12., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1988 Großer Preis von Italien
  • Do.. 09.12., 03:30, Motorvision TV
    Nordschleife
» zum TV-Programm
2DE