Nasser Al Attiyah wechselt zu VW

Von Stefanie Szlapka
Gottschalk Attiyah VWM

Gottschalk Attiyah VWM

Der Katarer wird vierter Pilot im Dakar-Team. Lucas Cruz wird Beifahrer von Carlos Sainz.

Volkswagen Motorsport präsentiert den Katarer Nasser Al-Attiyah als neuen vierten Fahrer. Er wird neben Giniel de Villiers, Mark Miller und Carlos Sainz bei der Dakar an den Start gehen. Auch ein neuer Beifahrer wurde verkündet: der Spanier Lucas Cruz Senra. Dieter Depping bleibt als Entwicklungs- und Ersatzpilot in das Rallye-Dakar-Programm eingebunden.

«Volkswagen wird im Jahr 2010 bei der Rallye Dakar mit einem klaren Ziel antreten: Wir wollen unseren Triumph wiederholen», sagt Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen. «Schon jetzt ist klar: Die Route dürfte noch härter und die Herausforderung noch größer werden. Dafür sind wir bestens aufgestellt: Nasser Al-Attiyah hat mit seinem Marathon-Weltcup-Titel und Etappensiegen bei der Dakar bewiesen, dass er zu den besten Fahrern in diesem Sport zählt. Auch die Rolle der Co-Piloten ist bei der «Dakar» ein entscheidender Faktor. Mit Lucas Cruz Senra ist ein erfahrener Navigator in unser Team zurückgekehrt.»

Der 38 Jahre alte Nasser Al-Attiyah wird mit dem Deutschen Timo Gottschalk zusammenarbeiten. «Mein Herz schlägt für den Rallye-Sport, und ich bin froh, die Dakar 2010 mit einem so professionellen Team wie Volkswagen bestreiten zu können», so Nasser Al-Attiyah. «Die Mannschaft hat mit dem Doppelsieg bewiesen, dass sie das Team ist, das es zu schlagen gilt. Ich habe bei Volkswagen die Chance, jetzt selbst zu zeigen, dass ich die Dakar gewinnen kann. Ich werde alles geben, um dieses Ziel zu erreichen.» Timo Gottschalk ergänzt: «Als Erstes wird es für uns beide darum gehen, bei Testfahrten und bei Vorbereitungsrallyes schnell zu einem Team zusammenzuwachsen. Sein fahrerisches Können und mein Wissen als Navigator können eine schlagkräftige Kombination bilden.»

Mit einem neuen Beifahrer wird auch Carlos Sainz die Rallye Dakar 2010 in Angriff nehmen. Der Spanier bekommt Lucas Cruz Senra ins Cockpit. Für Cruz ist die Verpflichtung als Beifahrer im Race Touareg eine Rückkehr: 2006 war der heute 34-Jährige bereits als Co-Pilot im Race-Truck Teil der Volkswagen Dakar-Mannschaft. «Ich bin natürlich sehr erfreut, wieder ins Volkswagen Team zurückzukehren. Dass ich mit Carlos Sainz einen der stärksten und berühmtesten Piloten an meiner Seite habe, motiviert mich zusätzlich», sagt Lucas Cruz Senra. «Es könnte von Vorteil sein, dass wir beide im Cockpit miteinander Spanisch reden können – denn in Extremsituationen sind präzise Ansagen das A und O.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 27.11., 23:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 27.11., 23:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • So.. 28.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.11., 00:20, Motorvision TV
    Dubai International Baja Rally 2021
  • So.. 28.11., 01:00, Eurosport 2
    ERC All Access
  • So.. 28.11., 01:50, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • So.. 28.11., 02:05, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • So.. 28.11., 02:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 28.11., 04:05, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • So.. 28.11., 04:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE