Matthias Walkner: Umjubelter Auftritt in KTM Motohall

Von Johannes Orasche
Matthias Walkner erfreute kleine und große Fans

Matthias Walkner erfreute kleine und große Fans

Red Bull KTM-Pilot Matthias Walkner fiel bei der Dakar 2023 nach einem Sturz aus, am Sonntag wurde der Kuchler bei einem Auftritt in der KTM Motohall in Mattighofen dennoch mit großem Jubel empfangen.

Nach seinem Auftritt bei der diesjährigen Dakar hat sich Red Bull-KTM-Werksfahrer Matthias Walkner einige Tage zu Hause in Kuchl erholt. Der 36-Jährige war auf Etappe 13 gestürzt und klagte über einen stumpfen Schmerz im Rücken, weshalb er die Rallye einen Tag vor dem Ende aufgeben musste.

Nun war der Salzburger am Wochenende zu Gast in der KTM Motohall in Mattighofen. Für den Dakar-Sieger von 2018 war es der erste Auftritt seit der Rückkehr aus Saudi-Arabien.

Auch KTM-Berater Heinz Kinigadner düste von Kitzbühel nach Mattighofen und war Gast einer kleinen, aber feinen Talkrunde. Ebenfalls in Mattighofen mit dabei war der Walkners Teamkollege und Gewinner der 45. Ausgabe, der Argentinier Kevin Benavides, der per Livestream in den Saal zugeschaltet wurde. «Der Sieg war für mich und mein Land ein wichtiger Sieg. Solche Erfolge sind sehr wichtig, auch für die Wirtschaft in Argentinien», bekräftigte Benavides.

Der Nachmittag in der Motohall stand passenderweise unter dem Motto ‹meet your Hero›. Walkner nahm sich in lockerer Atmosphäre viel Zeit für Selfie- und Autogrammwünsche der Fans.

Auch Kini war ein begehrtes Foto-Motiv. Der 250er-Motocross-Weltmeister von 1984 und 1985 war am Tag zuvor noch in Kitzbühel bei der legendären Streif-Abfahrt im Publikum. Den Samstagabend verbrachte Kinigadner dann gemeinsam mit KTM-Rennsport-Boss Pit Beirer und Vorstandsmitglied der Pierer Mobility AG Hubert Trunkenpolz bei der traditionellen ‹Kitz Race-Night› im Zielgelände, wo der achtfache Motorrad-Weltmeister Marc Márquez einer der Stargäste war.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 03.02., 00:15, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 03.02., 00:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 03.02., 00:45, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Fr.. 03.02., 02:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.02., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.02., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 03.02., 07:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 03.02., 09:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 03.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3