Dakar 2021: Sainz und Peterhansel weiterhin im Mini

Von Toni Hoffmann
Dakar Auto

«El Matador» Carlos Sainz und «Mister Dakar» Stéphane Peterhansel starten 2021 auch für X-raid bei der Rallye Dakar. Nach ersten Testfahrten sind Vorbereitungsrallyes in Europa und dem Mittleren Osten geplant.

Erfahrung und Konstanz sind die Schlüsselfaktoren für einen Dakar -Sieger. Mit Carlos Sainz und Stéphane Peterhansel kann X-raid gleich auf zwei Piloten mit diesen Eigenschaften setzen. Wie in den vergangenen beiden Jahren werden der amtierende Dakar-Sieger Sainz und «Mister Dakar» Stéphane Peterhansel am Steuer der Mini JWC Buggy sitzen. Beide Piloten werden nächste Woche bei der Rallye Andalucía antreten.

Sainz startet zusammen mit seinem langjährigen Co-Piloten und Landsmann Lucas Cruz. Das erfolgreiche Duo konnte bisher die Dakar drei Mal zusammen gewinnen. Das letzte Mal in diesem Januar zusammen mit X-raid. Peterhansel begibt sich zusammen mit dem Franzosen Edouard Boulanger auf die Jagd nach Dakar Sieg Nummer 14. Peterhansel und Boulanger gingen bei der Baja Poland zum ersten Mal zusammen an den Start und sicherten sich direkt den ersten gemeinsamen Sieg.

Seit 2018 starten Sainz und Peterhansel erfolgreich im X-raid Mini John Cooper Works Buggy. Neben den Teilnahmen an diversen Rallyes sind die beiden sehr erfahrenen Piloten auch stark in die Weiterentwicklung der Fahrzeuge eingebunden. Diese wurde zwar in diesem Jahr durch die Coronakrise etwas eingeschränkt, aber untätig blieben die Ingenieure und Mechaniker bei X-raid nicht. Sie nahmen den Mini JCW Buggy genau unter die Lupe und konnten ihn dieses Jahr noch weiter verbessern. Ende August konnten sich Sainz und Peterhansel nach der langen Pause bei einem Test endlich wieder hinter das Steuer setzen.

Das große Ziel ist natürlich die Dakar 2021. Sie führt vom 3. bis 15. Januar erneut durch Saudi Arabien. Start- und Zielort ist die Hafenstadt Jeddah, der Ruhetag wird in Ha’il absolviert. Zuvor werden Sainz und Peterhansel neben der Rallye Andalucia voraussichtlich auch noch eine Vorbereitungsrallye im Mittleren Osten absolvieren.

Teamchef Sven Quandt: «Carlos und Stéphane sind für uns eine tolle Kombination. Die beiden sind nicht nur sehr schnell, sondern, arbeiten auch super zusammen. Aber auch persönlich ist es eine schöne Zusammenarbeit mit beiden sowie auch mit Lucas und Edouard. Wir sind sehr froh, dass beide Fahrer wieder für X-raid an den Start gehen, auch wenn es keine einfache Vorbereitung für die Dakar werden wird.»

Carlos Sainz: «Ich freue mich wieder zusammen mit X-raid bei der kommenden Dakar anzutreten. Natürlich werde ich versuchen, meinen Sieg von 2020 zu verteidigen. Jetzt nachdem einiges an Zeit vergangen ist, muss ich sagen, dass dies einer meiner Siege ist, auf die ich auch jetzt sehr stolz bin. Die kommende Dakar wird sicherlich wieder ein tolles Event - nach den Erfahrungen in diesem Jahr - wahrscheinlich noch besser. Was den MINI JCW Buggy betrifft, so konnten wir trotz der schwierigen Zeit einige Bereiche finden, die wir noch verbessern konnten. Das Team hat einen tollen Job gemacht und ich denke, dass wir noch besser geworden sind.»

Stéphane Peterhansel: «Bei der kommenden Dakar wieder Teil des X-raid Teams zu sein, freut mich sehr. Ich konnte die vergangene Dakar zwar nicht gewinnen, aber ich erinnere mich trotzdem gerne an sie: Der Teamgeist war super und auch der Buggy war sehr gut zu fahren. Über den dritten Platz habe ich mich wirklich gefreut. Meine Motivation ist immer noch da - vielleicht sogar noch mehr, da ich weiß, dass der Buggy sogar noch besser wird. Ich habe einen neuen Co-Piloten neben mir sitzen und ich denke, dass Edouard viel Potenzial hat, welches er bei der Dakar sicherlich voll ausschöpfen kann. Ich freue mich auch sehr auf Saudi Arabien - die Landschaft dort ist einfach unglaublich.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE