Marokko: Al-Attiyah lässt sich nicht aufhalten

Von Toni Hoffmann
Der dreifache Dakar-Sieger Nasser Al-Attyah ist im Toyota Hilux bei der Rallye Marokko, der Generalprobe für die Rallye Dakar 2022, auf Kurs zu seinem sechsten Sieg in Marokko.

Nach der sandigen ersten und zweiten Etappe gab es auf der dritten Etappe eine kleine Verschnaufpause, wobei nur ein kleiner Erg zu überqueren war. Eine fast sandfreie Etappe, die den Druck der beiden Vortage entlasten sollte. Die Verbindung am Vormittag war kürzer als am Nachmittag, was den Wettkämpfern ein paar kostbare Minuten Schlaf verschaffte. Über Marokkos berühmte steinige Strecken legten David Castera und sein Team den Schwerpunkt auf die Navigation.

Bei den Autos wäre die Siegesserie von Nasser Al-Attiyah (Toyota Gazoo Racing) fast durch Jakub Przygonski (X-Raid Mini), der mit 27 Sekunden Rückstand Zweiter wurde aber Gesamtklassement abgeschlagen auf dem 35. Rang liegt, gestoppt worden. Am Ende gewann der Hilux-Pilot die Etappe mit 27 Sekunden Vorsprung vor Przygonski und 42 Sekunden vor seinen Markenkollegen Yazeed Al-Rajhi.

Insgesamt baute Nasser seine Führung auf exakt 13 Minuten zum Al-Rajhi aus, Lucio Alvarez (Toyota Overdrive) behauptet seinen dritten Platz (+ 45:13). Der DTM-Doppelchampion Mattias Ekström verwaltete im Mini JWC Rally hinter Ronan Chabot (+ 50:17) in einem weiteren Toyota Hilkux seinen fünften Platz (+58:56). In T3 überholte Seth Quintero (Red Bull Off-Road Junior Team) nicht weniger als 39 Autos, um seine Klasse zu gewinnen und belegte am Tag 21:12 hinter Nasser den 11. Platz. Insgesamt behauptet Cristina Gutierrez (Red Bull Off Road Junior Team) ihre Führung in T3.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 20.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 20.10., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 20.10., 11:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mi.. 20.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 12:30, Eurosport 2
    Rallye: Marokko-Rallye
  • Mi.. 20.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 20.10., 13:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 20.10., 14:30, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE