Ab 2021 mischt auch Rieju bei der Rallye Dakar mit

Von Kay Hettich
Dakar Moto
Die Rieju-Piloten sollen bei der Dakar 2021 vor allem Erkenntnisse sammeln

Die Rieju-Piloten sollen bei der Dakar 2021 vor allem Erkenntnisse sammeln

Mit einer kurzen Meldung gab Rieju den Einstieg bei der Rallye Dakar bekannt – die drei Piloten werden aber kein Motorrad des spanischen Herstellers fahren.

Die Rallye Dakar 2021 findet vom 3. bis 15. Januar zum zweiten Mal in Saudi-Arabien statt; 7600 Kilometer über zwölf Etappen haben die 108 Teilnehmer der Motorradfraktion vor sich. Aufmerksamen Beobachtern wird aufgefallen sein, dass in der Teilnehmerliste mit Rieju ein neuer Hersteller auftaucht.

Das kleine Werk mit Sitz in Figueres produziert überwiegend kleinvolumige motorisierte Zweiräder und ist in Spanien am Markt gut vertreten. Im Zuge der GasGas-Übernahme durch KTM kaufte Rieju das geistige Eigentum der GasGas-Enduro-Modelle. Die auf dieser Plattform basierenden Modelle sollen zukünftig unter der Marke Rieju angeboten werden.

Das dazu erforderliche Know-how will man bei der Rallye Dakar sammeln: Vor wenigen Tagen gaben die Spanier ihr Debüt bei härtesten Rallye der Welt bekannt! Dafür verbündet sich Rieju mit dem Team FN Speed von Santi Navarro. Als Fahrer sind Oriol Mena, Marc Calmet und Juan Pedrero Garcia vorgesehen.

Rieju macht keinen Hehl daraus, dass nicht mit eigenen Motorrädern gefahren wird. Die Teilnehmerliste weist für Perero und Calmet eine KTM aus, für Mena ein Rieju – laut spanischen Medien soll es sich hierbei jedoch um eine Husqvarna handeln, was keinen großen Unterschied macht, weil die drei Marken aus Österreich baugleich sind.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 19.01., 08:45, Kabel 1 Classics
    Monte Carlo Rallye
  • Di. 19.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
6DE