Matthias Walkner (KTM): Wieder mit voller Attacke

Von Johannes Orasche
Matthias Walkner bei der Marokko-Rallye

Matthias Walkner bei der Marokko-Rallye

Der Salzburger Red Bull-KTM-Werksfahrer Matthias Walkner geht heute als Führender in die letzte Etappe der Marokko-Rallye am Mittwoch über 444 Kilometer und 291 Wertungs-Kilometer.

Für die Red Bull-KTM-Werkstruppe war die Rallye Marokko bisher ein Wechselbad der Gefühle. Nach dem Etappensieg von Matthias Walkner auf dem zweiten Teilstück gab es am Montag Katzenjammer, weil der Salzburger wegen einer ungenauen Roadbook-Angabe viel Zeit einbüßte.

Am Dienstag meldete sich der 35-jährige Kuchler eindrucksvoll mit dem zweiten Tagesrang zurück, nur 36 Sekunden hinter GASGAS-Ass Daniel Sanders. Walkner übernahm somit auch die Gesamtführung von Honda-US-Star Ricky Brabec, der seinerseits ein Fiasko erlebte und mehr als zwölf Minuten verlor. Aber auch bei  KTM gab es wieder Sorgen: Der Brite Sam Sunderland musste das Rennen aufgeben – er ist erkrankt.

Walkner kann sich am Mittwoch keinesfalls zurücklehnen. Sein Vorsprung in der Gesamtwertung beträgt nur 37 Sekunden auf den Chilenen Pablo Quintanilla (Honda). «Der Dienstag war super lang und anstrengend», kommentiert Walkner, der sich den Wecker in Marokko in diesen Tagen stets verlässlich gegen 3.30 Uhr stellen muss.

«Ich habe versucht, gleich zu Beginn Druck zu machen, denn auf so einer langen Etappe wird das Tempo am Ende ohnehin immer etwas geringer», schildert Walkner seine Taktik. «Ich habe versucht, so viele Fahrer wie möglich vor mir einzuholen. Das Terrain hier in Marokko liegt mir. Es ist eine Mischung aus Dünen, Offroad-Pisten und schnellen Abschnitten. Es ist gut für mein Selbstvertrauen. Ich habe gewusst, dass ich einiges an Boden gut machen kann. Ich wollte um den Tagessieg fahren.»

Am heutigen Mittwoch wird die fünfte und letzte Etappe gefahren. Es geht über total 444,72 km. Davon werden 291,19 km als Sonderprüfung gewertet.

4. Etappe der «Rally du Maroc 2021»

1. Daniel Sanders (AUS), GASGAS, 3:50:34
2. Matthias Walkner (AUT), KTM, 3:51:10 +0:36
3. Pablo Quintanilla (CHI), Honda, 3:53:29 +2:55
4. Joan Barreda (ESP), Honda, 3:56:21 +5:47
5. Joaquim Rodrigues (POR), Hero, 3:56:51 +6:17
ferner: 
6. Toby Price (AUS), KTM, 3:57:26 +6:52
9. Kevin Benavides (ARG), KTM, 4:00:44 +10:10

Zwischenstand nach 4 von 5 Etappen

1. Matthias Walkner (AUT), KTM, 14:47:02
2. Pablo Quintanilla (CHI), Honda, 14:47:39 +0:37
3. Daniel Sanders (AUS), GASGAS, 14:52:48 +5:46
4. Ricky Brabec (USA), Honda, 14:54:36 +7:34
5. Adrien Van Beveren (FRA), Yamaha, 15:01:55 +14:53
ferner:
7. Kevin Benavides (ARG), KTM, 15:20:48 +33:46
14. Toby Price (AUS), KTM, 15:42:46 +55:44

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 23:55, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 23.10., 00:05, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Ungarn
  • Sa.. 23.10., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 23.10., 02:40, Spiegel TV Wissen
    Miniatur Wunderland XXL
  • Sa.. 23.10., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 23.10., 03:05, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 23.10., 04:00, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 23.10., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 23.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE