Glock stinksauer: «Grenier ist ein völliger Volldepp»

Von Andreas Reiners
Timo Glock

Timo Glock

Timo Glocks erstes Rennen beim Gaststart in Imola war schnell beendet. Der 40-Jährige war anschließend stinksauer auf einen Mercedes-Konkurrenten.

Timo Glock hatte sich jede Menge vorgenommen, die Vorfreude war groß vor dem Gaststart in Imola. Startplatz 18 hatte der 40-Jährige herausgefahren, hatte im Vorfeld die Top 15 als Ziel ausgerufen.

Ja, sogar einen kompletten Einstieg 2023 mit Ceccato Racing wollte Glock, der von 2013 bis 2021 als Stammfahrer in der DTM unterwegs war, wollte er nicht ausschließen. Doch die Ernüchterung folgte im fünften Saisonrennen schnell, denn Glock schied noch in der ersten Runde nach diversen Kontakten aus. Er musste seinen demolioerten BMW in der Box abstellen.

«Der Grenier oder wie er heißt ist ein Volldepp, der ist mir 13 Mal ins Auto gefahren, ohne Gründe, teilweise auf den Geraden. Ein völliger Volldepp vor dem Herrn. Punkt. Ende. Aus», schimpfte Glock bei ran.de und meinte Mikael Grenier, der 2022 für GruppeM Racing fährt.

«Die Aufhängung hinten rechts ist gebrochen, nachdem er mir 13 Mal ins Auto gefahren ist. Dadurch, dass ich so langsam machen musste, ist mir noch jemand ins Auto gefahren. Und das ist jetzt völlig im Arsch. Wir müssen jetzt schauen, was alles kaputt ist», so Glock.

Eine weitere Chance hat Glock aber noch, denn am Sonntag steht das sechste Saisonrennen auf dem Programm. Zunächst findet ab 10.05 Uhr das Qualifying statt, ehe das Rennen um 13.30 Uhr gestartet wird (live auf ProSieben und ran.de).


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 18.08., 18:45, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Do.. 18.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 18.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 18.08., 20:00, Motorvision TV
    Andros Trophy 2019
  • Do.. 18.08., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 18.08., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.08., 22:10, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 18.08., 22:30, hr-fernsehen
    Mittendrin - Flughafen Frankfurt
  • Do.. 18.08., 22:40, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
» zum TV-Programm
7AT