MotoGP: GASGAS wird wieder zu KTM

Thomas Preining feiert ersten DTM-Sieg im Jahr 2024

Von Jonas Plümer
Erster Saisonsieg für Thomas Preining

Erster Saisonsieg für Thomas Preining

Auf dem DEKRA Lausitzring feierte der amtierende Meister Thomas Preining im vierten Saisonlauf seinen ersten Sieg in der DTM-Saison 2024. Der Österreicher setzte sich in einem umkämpften Rennen durch.

Der amtierende DTM-Meister Thomas Preining feierte seinen ersten Saisonsieg. Im Manthey EMA Porsche 911 GT3 R setzte sich der Linzer von der Pole-Position durch. In einem spannenden und umkämpften DTM-Rennen kämpfte sich Preining zum Sieg.

Rang zwei ging an den Vortagessieger Kelvin van der Linde, der somit erneut wichtige Punkte sammeln konnte. Am Rennende fehlten dem Südafrikaner 1,441 Sekunden auf den siegreichen Grello Porsche.

Ricardo Feller komplettierte im zweiten ABT Audi die Podestränge.

In der fünften Runde wurde das Safety Car auf den Kurs gerufen. Clemens Schmid strandete in Kurve acht mit seinem Dörr Motorsport McLaren 720S GT3 im Kiesbett. Schmid geriet zuvor mit Christian Engelhart und Thierry Vermeulen aneinander.

Zuvor schied bereits Nicki Thiim aus, nachdem er in der Startphase ans Ende des Feldes zurückfiel. Zudem musste Thiim eine Penalty Lap absolvieren, nachdem er in der Startphase außerhalb des Korridors fuhr. Der Däne stellte den SSR Performance Lamborghini aufgrund eines Bremsversagens in der Box ab.

Während des Boxenstopfenster gab es einen spektakulären Dreikampf um die Spitze. Preining kämpfte gegen die beiden ABT Audi. Feller traf dabei seinen Teamkollegen van der Linde und schlüpfte so am Vortagessieger vorbei. Die Rennleitung verordnete darauf einen Tausch der Position der beiden Audi an.

Kurz darauf kollidierten Luca Stolz und Maximilian Paul in der siebten Kurve. Sowohl der HRT Mercedes als auch der Paul Motorsport Lamborghini strandeten dabei knöcheltief im Kiesbett. Paul traf auf der Innenseite, als er aufgrund eines Reifenschadens Übersteuern bekam, den HRT Mercedes. Nach der Schließung des Boxenstoppfenster kam das Safety Car auf den Kurs.

Ergebnis DTM Lausitzring Rennen 2 (Top 10):

1. Thomas Preining – Manthey EMA – Porsche 911 GT3 R
2. Kelvin van der Linde – ABT Sportsline – Audi R8 LMS GT3
3. Ricardo Feller – ABT Sportsline – Audi R8 LMS GT3
4. Mirko Bortolotti – SSR Performance – Lamborghini Hurácan GT3
5. Luca Engstler – Grasser Racing Team – Lamborghini Hurácan GT3
6. René Rast - Schubert Motorsport - BMW M4 GT3
7. Maro Engel – WINWARD Racing – Mercedes-AMG GT3
8. Sheldon van der Linde – Schubert Motorsport – BMW M4 GT3
9. Marco Wittmann – Schubert Motorsport – BMW M4 GT3
10. Lucas Auer – WINWARD Racing – Mercedes-AMG GT3

Highlights Rennen 2 DTM Lausitzring:

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 14.06., 23:40, Motorvision TV
    Hi-Tec Drift Allstars Series Australia
  • Fr. 14.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 00:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 15.06., 00:45, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 15.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 15.06., 03:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Sa. 15.06., 03:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 15.06., 03:30, DF1
    The Speedgang
  • Sa. 15.06., 04:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
9