Mit Video: Ekström «kapert» Rockenfellers Auto

Von Andreas Reiners
DTM
Mattias Ekström nach den Donuts

Mattias Ekström nach den Donuts

Die Motorsportler von Audi begeisterten die Mitarbeiter und ihre Angehörigen beim traditionellen Familientag der Technischen Entwicklung des Unternehmens in Ingolstadt.

Ein Höhepunkt: Mattias Ekström zeigte den Zuschauern im Auto des amtierenden Meisters Mike Rockenfeller Boxenstoppsimulationen sowie Donuts. Im Anschluss schoss der Schwede noch ein Selfie von dem, was er «angerichtet» hat.

Neben Ekström waren seine DTM-Markenkollegen Jamie Green, Nico Müller, Edoardo Mortara sowie Lucas di Grassi und der neunmalige Le-Mans-Sieger Tom Kristensen zum Stammsitz der Marke gekommen.

Im direkten Gespräch, bei Autogrammstunden und bei Bühneninterviews pflegten sie den Kontakt zur Belegschaft, ohne die die sportlichen Erfolge undenkbar wären. Die beiden Vorjahres-Meisterautos Audi RS 5 DTM und Audi R18 e-tron quattro, ein Audi R8 LMS ultra sowie das Schnittmodell des LMP-Rennwagens zeigten die technische Kompetenz der Marke im Rennsport.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 18:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 18:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 04.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 04.07., 19:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Sa. 04.07., 20:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 04.07., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 04.07., 21:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm