Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

Spa, 6h: BMW raus, Bolliger kämpft um Podestplatz

Von Tim Althof
Das Team Bolliger von Kevin Bolliger liegt nach sechs Stunden auf Rang 4

Das Team Bolliger von Kevin Bolliger liegt nach sechs Stunden auf Rang 4

Das zweite Saisonrennen der Endurance-WM in Spa-Francorchamps entwickelte sich am Samstag zu einem Sturzfestival. Prominenteste Opfer war nach F.C.C. TSR Honda auch das BMW-Werksteam.

Für BMW begann das Acht-Stunden-Rennen auf dem Circuit Spa-Francorchamps mit einem spannenden Kampf um die Führung und einigen Führungskilometern von Markus Reiterberger. Nach drei Stunden erwischte es jedoch Sylvain Guintoli: Der Franzose stürzte auf der M1000RR und musste das demolierte Bike zurück zu seiner belgischen Crew bringen. Nach einer Reparaturpause von sieben Minuten ging es weiter.

Doch die BMW lief nicht nach Plan und der ehemalige Superbike-Weltmeister steuerte die Box erneut an. Am Ende blieb dem Team von Werner Daemen, das Siegerteam von 2022, nur die Aufgabe und der Rückzug aus dem WM-Lauf. Ebenfalls schlecht lief es für das zweite belgische Team KM99. Nach dem Sturz in der Anfangsphase lag die Yamaha nach vier Stunden erneut im Kies.

Probleme gab es zwischenzeitlich für das Viltais Racing Team. Die Honda-Mannschaft verbrachte unplanmäßig sechs Minuten in der Box. Florian Alt, Steven Odendaal und Leandro Mercado haben danach eine Aufholjagd hingelegt, die nach drei Vierteln der Distanz auf Platz 5 führte.

Nachdem das Team Kawasaki Webike Trickstar auf Kurs zu einem Podestplatz war, musste auch diese Mannschaft das Rennen an der Box aufgeben. Für Greg Leblanc, Christian Gamarino und Roman Ramos endete das Rennen somit nach etwas mehr als fünf Stunden.

An der Spitze überzeugt seit Anfang an das Yamaha Austria Racing Team mit Marvin Fritz, Niccolo Canepa und Karel Hanika. Nach sechs Stunden führt das aktuelle Weltmeister-Team mit über einer Minute Vorsprung vor Yoshimura SERT Motul (Black, Masson, Linfoot). Auf Platz 3 fährt zu diesem Zeitpunkt das Team Tati (Clere, Krummenacher, Perolari) auf Honda.

Knapp hinter dem Podium liegt sensationell das Bolliger Team Switzerland. Nico Thöni, Marcel Brenner und Pedro Nuno Romero Barbosa kamen bisher problemlos über die Distanz und kämpfen ernsthaft um einen Platz auf dem Podium in Spa. Direkt dahiner befindet sich mit dem Aprilia-Team Aviobike die beste Mannschaft aus der Superstock-Klasse.

8h Spa, Stand nach sechs Stunden (8. Juni):

1. YART - Yamaha (Canepa, Fritz, Hanika), Yamaha YZF-R1
2. Yoshimura SERT Motul (Black, Masson, Linfoot), Suzuki GSX-R1000
3.Tati Team Beringer (Clere, Krummenacher, Perolari), Honda CBR1000 RR-R
4. Team Bolliger Switzerland (Thöni, Brenner, Romero Barbosa), Kawasaki ZX-10R 
5. Honda Viltais Racing (Alt, Odendaal, Mercado), Honda CBR1000 RR-R
6. Team Aviobike by M2 Revo (Calia, Bernardi, Cocco), Aprilia RSV4 1100 (SST)
7. National Motos Honda (V. Suchet, S. Suchet, Raymond), Honda CBR1000 RR-R (SST)
8. F.C.C. TSR Honda (Hook, Techer), Honda CBR1000 RR-R
9. Team 18 Sapeurs Pompiers (de la Vega, Gurtet, Pellizotti), Honda CBR1000 RR-R (SST) 
10. BMRT 3D Maxxess Nevers (Cresson, Pilot, Lonbois), Kawasaki ZX-10R

Ferner:
13. Motobox Kremer Racing (Vincon, Rubin, Fetz), Yamaha YZF-R1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 18.07., 00:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 18.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 04:15, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do. 18.07., 04:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 18.07., 05:05, Sat.1
    Auf Streife
  • Do. 18.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 06:00, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
6