Enduro-EM: Wer sind die Titel-Favoriten beim Finale?

Von Andreas Gemeinhardt und Thorsten Horn
Enduro-EM
Tom Sagar kommt als Führender der «Overall-Wertung» zum EM-Finale

Tom Sagar kommt als Führender der «Overall-Wertung» zum EM-Finale

Beim 37. Novemberpokal in Woltersdorf fallen vom 30. Oktober bis 1. November 2015 die Titel-Entscheidungen in der Enduro-EM und in der Deutschen Enduro-Meisterschaft.

In der klassenübergreifenden «Overall-Wertung» der FIM Enduro European Championship führt der Brite Tom Sagar bei noch 40 zu vergebenden Punkten mit 27 Vorsprung zwar ziemlich deutlich, doch kann beim Motorsport, allein schon wegen der besonderen Konstellation des Zusammenwirkens von Mensch und Maschine, stets alles Mögliche passieren. An Erfahrung mangelt es Tom Sagar jedenfalls nicht, denn der heute 29-Jährige wurde 2006 E2-Junioren-Europameister sowie Europameister 2013, ebenfalls in der E2. Außerdem ist er achtfacher Britischer Enduro Champion und obendrein mit reichlich WM-Erfahrung ausgestattet.

Das gilt auch für den Gesamtzweiten Maurizio Micheluz. Der 31-jährige Italiener wurde bereits 2003 Junioren-Europameister in der heute der E1 entsprechenden Klasse 125ccm-Zweitakt / 250ccm-Viertakt. Nach etlichen Jahren in der Enduro-WM mit dem fünften Gesamtrang als größtem Erfolg und seinem Mitwirken am Sieg der italienischen Trophy-Mannschaft bei den Six Days 2007 wurde er zum «Mister Europameisterschaft». Er gewann 2011 und 2012 die Titel in der Kategorie E3, wurde 2013 und 2014 Europameister in der Klasse E1 und gewann zudem in diesen beiden Jahren jeweils die Overall-Wertung.

Gesamtdritter ist der 27-jährige Franzose Benoit Fortunato, der zwar ebenfalls mit reichlich WM-Erfahrung gesegnet ist, mit 55 Punkten auf seinem Konto aber keine Chance mehr auf den Overall-Titel hat. Anders sieht es für ihn in der Klasse E1 aus. Zwar führt hier Maurizio Micheluz mit 108 Zählern, doch hinter dem Schweizer Jonathan Rossé, der auch die Deutsche Meisterschaft bestreitet und der 92 Punkte auf seinem Konto hat, rangiert Benoit Fortunato mit 88 Zählern auf dem dritten Platz.

In der Klasse E2 führt der auch in der Overall-Wertung an der Spitze liegende Tom Sagar, und zwar nach sechs Siegen in Folge mit dem Punktemaximum von 120 Zählern. Während der Italiener Diego Nicoletti mit 88 Punkten noch eine theoretische Chance auf den Titel 2015 hat, kann der Sachse Marco Neubert mit derzeit 80 Punkten maximal noch gleichziehen, doch hieße in diesem Fall der Europameister dennoch Tom Sagar, da er die meisten Tagessiege eingefahren hat.

In der Klasse E3 gibt es hingegen noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Schweden Martin Sundin, der bisher 98 Punkte eingefahren hat, dem Tschechen Radek Toman und dem Slovaken Miroslav Sevela, die derzeit 84 bzw. 81 Zähler ihr Eigen nennen. Auch hier befindet sich mit dem Franzosen Antonio Dieu ein weiterer Fahrer in lediglich theoretischer Reichweite.

In den Junioren-Klassen E1 und E2/E3 können sich die derzeit Führenden, der Italiener Nicolas Pellegrinelli und der Franzose Jeremy Carpentier genauso wenig sicher fühlen, wie der Italiener Mirko Spandere in der Klasse der unter 20-Jährigen. Besser sieht es für den Österreicher Werner Müller bei den «Veteranen» aus, der 36 Punkte Vorsprung mit nach Woltersdorf bzw. Rüdersdorf bringt. In der Damenklasse ist die Finnin Sanna Karkkainen hingegen schon durch, hat aber ihre Teilnahme am Finale dennoch angekündigt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 07.05., 09:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Fr.. 07.05., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Fr.. 07.05., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Fr.. 07.05., 10:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 07.05., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 07.05., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 07.05., 11:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 07.05., 11:20, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
  • Fr.. 07.05., 12:15, ORF Sport+
    Highlights Motorhome - Formel 1 GP von Portugal 2021 - Die Analyse
  • Fr.. 07.05., 12:25, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
3DE