Hohenadel bei Hexis

Von Oliver Runschke
FIA GT1
Christian Hohenadel hat die Taschen voller Geld.

Christian Hohenadel hat die Taschen voller Geld.

Der GT3-Europameister Christian Hohenadel startet im Aston Martin in der GT1-Weltmeisterschaft im Team der Vizeweltmeister.

[*Person Christian Hohenadel*] steigt im kommenden Jahr in die GT1-Weltmeisterschaft auf, der GT3-Europameister startet im Aston Martin DBR9 von Hexis Racing. Für den Saarländer ist es eine Rückkehr zu den aktuellen GT1-Vizeweltmeistern, bereits 2008 startet er in einem Hexis-Aston Martin DBRS9 im ADAC GT Masters und holte auf dem Sachsenring den bisher einzigen Masters-Sieg von Aston Martin.

In der GT1-WM bildet Hohenadel zusammen mit Andrea Piccini ein schnelles Duo. Der Italiener ist in der GT-Szene seit langem ein Geheimtipp und brillierte in der Vergangenheit im Aston Martin, Maserati und Corvette, 2006 holte er im Phoenix-Aston Martin den Vizetitel in der FIA GT.

Auch die Besatzungen für den zweiten Aston Martin hat Hexis schon stehen, der Montegasse Clivio Piccione bleibt an Bord und teilt sich das Cockpit mit dem bisherigen Formel 3-Pilot Stef Dusseldorf. Bevor Hexis die beiden Aston Martin zum Saisonauftakt am 25. März nach Abu Dhabi verschifft, stehen in dieser Woche noch Tests mit allen vier Piloten an. Insgesamt fünf Tage kann sich das Hexis-Quartett am Teamsitz in Ledenon und anschliessend in Nogaro auf den DBR9 einschiessen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
» zum TV-Programm
7AT