Audi kann in der WM wieder siegen

Von Christian Freyer
FIA GT1
Ortelli auf dem Sprung zum Sieg in Moskau

Ortelli auf dem Sprung zum Sieg in Moskau

Nach einer langen Durststrecke holten Ortelli und Vanthoor den Sieg im Qualifying Rennen auf dem Moskau Raceway. Basseng / Winkelhock Zweite, Stippler holt Rang 3.

Russische Kälte empfing die Akteure der FIA GT1 WM am Sonntagvormittag in Moskau. Bei nur 7,5 Grad Lufttemperatur und leichtem Nieselregen ging das auf 11 Autos geschrumpfte GT1 Feld auf die Reise. Die eigentlich favorisierten Ferrari und McLaren rieben sich in der ersten Runde entweder gegenseitig auf oder konnten die Pace der Audi in den Mischbedingungen nicht mitgehen. Oliver Jarvis war am Ende der ersten Runde in Führung vor Teamkollege Laurens Vanthoor. Marc Basseng konnte sich ebenfalls am McLaren von Stef Dusseldorp vorbei auf die dritte Position schieben.

Die Top 3 konsolidierten ihre Positionen schnell, während Dusseldorp unter Druck von Pastorelli (All-Inkl.om Mercedes) und Francesco Castellacci (AF Corse Ferrari) geriet. Das sollte es aber fürs erste mit den Positionskämpfen gewesen sein, jeder versuchte erst mal seinen Grip wieder zu finden.

Vanthoor war der erste aus der Spitzengruppe, der den Pflichtboxenstopp zur Mitte des Rennens absolvierte. Allerdings verzögerte sich der Stopp nach Problemen am Rad hinten links etwas. Jarvis kam eine Runde später an die Box, seine Crew absolvierte einen perfekten Job und schickte Co Stippler wieder als Führenden auf die Strecke. Ortelli im zweiten WRT Audi hatte da bereits eine Runde Erfahrung auf dem neuen Geläuf gesammelt und kassierte Stippler in dessen Outlap. Der deutsche Audi Pilot fand zwar zunächst schnell in den Tritt, konnte Ortelli aber nur kurz folgen, ehe er aufstecken musste. Das nutze Markus Winkelhock im Münnich Mercedes aus und fuhr sich an den Audi heran.

Rund 8 Minuten vor Schluss setzte Winkelhock dann zum finalen Stoß an und kämpfte sich an Stippler vorbei auf Rang 2. Rang 2 war damit sicher, denn der führende Ortelli war bereits auf und davon, Stippler konnte das Tempo des SLS nicht mitgehen. Vielmehr geriet er unter Druck von Fred Makowiecki im Hexis McLaren. Der war deutlich schneller, doch Stippler verteidigte den letzten Podestrang mit Klauen und Zähnen. Quasi angeschoben von Makowiecki kreuzte Stippler die Linie hinter Winkelhock auf P2 und Sieger Ortelli. «Unser Auto war unheimlich ruhig zu fahren in diesen Bedingungen. Ob das heute Nachmittag auf möglicherweise komplett trockener Strecke noch so gut geht, bezweifele ich aber», so Ortelli im Ziel.

Markus Winkelhock war überglücklich mit Rang 2: «Ich habe hier was wesentlich Schlimmeres erwartet. Aber der Start von Marc war schon super, er hat drei oder vier Positionen gut gemacht. Ich war mir nur nicht sicher, wie lange die Regenreifen mitmachen würden». Erleichtert über Rang 3 war Frank Stippler: «Die ersten drei Runden waren ja noch ok, aber dann ging mit den Reifen gar nichts mehr. Ich habe nur noch versucht, die Reifen nicht zu sehr zu überfahren».

Da Bartels / Vanthoor auf Rang 10 keine Punkte holten, robbten sich Basseng / Winkelhock nun bis auf 0 Punkte an die Tabellenersten heran. In der Teamwertung verteidigt All-Inkl.com Münnich Motorsport seine Führung vor Vita4One Racing.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6AT