Vitaphone-Berufungsverhandlung am 25.11.

Von Oliver Runschke
FIA GT Series
Stein des Anstosses: Vitaphone Boxenstopp

Stein des Anstosses: Vitaphone Boxenstopp

Am 25.11.09 entscheidet das Berufsgericht der FIA über den Protest von Pekaracing gegen Vitaphone.

Eine Woche müssen [*Person Michael Bartels*] und [*Person Andrea Bertolini*] noch bis zur finalen Bestätigung Ihres FIA GT-Titels bangen. Dann entscheidet das Berufungsgericht der FIA in Paris über den von Pekaracing beim Finale in Zolder eingereichten Protest und damit auch endgültig über die Titelvergabe 2009.

Während des Rennens in Zolder hatte Pekaracing die Rennkommissare darauf aufmerksam gemacht, dass beim zweiten Boxenstopp des Maserati MC12 von Michael Bartels / Andrea Bertolini mehr als die vom Reglement erlaubten vier Mechaniker aktiv waren. Nach dem Rennen verhängten die Kommissare daher eine Stop-Go-Strafe gegen Bartels/Bertolini, die in eine 30 Sekunden Zeitstrafe umgewandelt wurde. Am Rennergebnis änderte die nachträglich Zeitstrafe nichts.

Gegen diese Zeitstrafe legte Pekaracing Protest ein. Nach Meinung der Belgier sei ein höheres Strafmass anzuwenden, denn andere Teams wurden in der Vergangenheit aufgrund des gleichen Vergehens mit Wertungsausschluss belegt. 

Die endgültige Entscheidung über den Titel fällt so kommende Woche in Paris. Die Meisterschaft haben Bartels/Bertolini vorbehaltlich des Protestes mit zwei Punkten Vorsprung auf Mike Hezemans/Anthony Kumpen gewonnen. Sollte die FIA den Vitaphone-Maserati nachträglich aus der Wertung nehmen, wären Hezemans/Kumpen Meister. 

Das die FIA das in Zolder ausgesprochene Strafmass der 30 Sekunden Zeitstrafe nochmals ändert, ist allerdings unwahrscheinlich. Das Ergebnis der Berufsverhandlung wird die FIA spätestens am 26.11.09 veröffentlichen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 11:35, Motorvision TV
    Truck World
  • Mi. 02.12., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE