6h Spa: Glickenhaus verzichtet auf WEC-Saisonauftakt

Von Oliver Müller
FIA WEC
Der Glickenhaus 007 LMH wird verladen, um in den Windkanal gebracht zu werden

Der Glickenhaus 007 LMH wird verladen, um in den Windkanal gebracht zu werden

Beim ersten Rennen der Sportwagen-WM (FIA WEC) in der Saison 2021 wird Glickenhaus nicht mit den beiden 007 LMH dabei sein. Damit besteht die Hypercar-Klasse nur aus den zwei Toyota und dem Alpine.

Schlechte Nachricht für die FIA WEC: Die Sportwagen-WM plant am 1. Mai auf der Strecke im belgischen Spa-Francorchamps den Saisonauftakt 2021. Dann beginnt gleichzeitig eine neue Epoche, denn erstmals werden die Hypercars die Spitze des Feldes bilden. Die Klasse wird in Spa jedoch nicht sonderlich stark besetzt sein, da Glickenhaus das Rennen auslassen wird.

Der amerikanische Kleinserien-Hersteller befindet sich gerade in der Test- und Entwicklungsphase des 007 LMH genannten Rennwagens und möchte das Debüt nicht überstürzen. Grund: Die Hypercars werden, sobald sie final homologiert sind, für fünf Jahre technisch eingefroren. Somit möchte Glickenhaus natürlich ein adäquates Produkt fertig haben, bevor der offizielle Stempel vom Weltverband FIA auf den Renner gedrückt wird.

Bei Glickenhaus steht in zwei Wochen der nächste Test an. Dann wird wieder auf der Hausstrecke in Vallelunga Gas gegeben. Mitte Mai ist dann ein Langstrecken-Test über 30 Stunden angesetzt. Somit könnte das zweite WEC-Saisonrennen Mitte Juni im Portimão den ersten Renneinsatz des 007 LMH darstellen. Am 21./22. August sind dann die 24h von Le Mans als Saisonhighlight eingeplant.

Mittlerweile ist auch das zweite Chassis des 007 LMH komplett montiert worden. Dieses Fahrzeug wird aktuell in die Schweiz zu Sauber gebracht, um weitere Studien im Windkanal durchzuführen. Bei Entwicklung und Bau des 007 LMH arbeitet Enthusiast James Glickenhaus mit Podium Advanced Technologies aus Italien zusammen. Das Fahrzeug wird von einem V8-Turbomotor mit 3.5 Litern Hubraum angetrieben, der von Pipo Moteurs in Frankreich entwickelt wurde.

Durch das Auslassen seitens Glickenhaus werden bei den 6h Spa nur drei Fahrzeuge in der Hypercar-Klasse antreten. Favoriten auf den Sieg sind natürlich die beiden Toyota GR010 Hybrid. Dazu kommt noch ein Alpine A480. Dies ist jedoch kein Hypercar im gedachten Sinne, sondern lediglich modifizierter alter LMP1 von Oreca, der bislang als Rebellion R13 in der WEC bekannt war.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 14:15, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 28.07., 14:25, Sky Junior
    Die Abenteuer von Chuck & seinen Freunden
  • Mi.. 28.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 28.07., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 28.07., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 28.07., 16:30, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 28.07., 17:20, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 28.07., 17:40, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Mi.. 28.07., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 28.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
2DE