Speedway: Trauer um Andrey Kudryashov

Was bringt Lauf zwei der WEC-Saison 2024 in Imola?

Von Oliver Müller
Imola ist auch Heimspiel für den Lamborghini SC63

Imola ist auch Heimspiel für den Lamborghini SC63

Am kommenden Wochenende gastiert die Sportwagen-WM (FIA WEC) in Imola. 19 Hypercars fahren um den Gesamtsieg. Dazu gibt es noch 18 LMGT3-Autos. SPEEDWEEK.com blickt auf die Action in Italien voraus.

Es ist soweit: Vom 19. bis 21. April gibt es das zweite Rennwochenende der FIA WEC-Saison 2024. Schauplatz ist die 4,909 Kilometer lange Strecke in Imola/Italien. Dort war die aktuelle WEC bislang noch nicht unterwegs. Der Vorgänger IMLC gastierte aber 2011 dort. Es siegte Peugeot. Imola übernahm den Italien-Slot von Monza, da dort gerade umgebaut wird. An der Spitze machen 19 Hypercars den Gesamtsieg unter sich aus.

Über Sieg oder Niederlage entscheidet heutzutage immer auch die Balance of Performance (BoP) mit. Die letztjährigen Dominatoren Ferrari und Toyota hatten zuletzt in Katar keine gute Einstufung - und kamen auch nicht auf das Podium. Für Imola dürfen beide aber ordentlich Gewicht ausladen: Der Toyota GR010 Hybrid 29 kg und der Ferrari 499P sogar 34 kg. Somit kommen beide sicherlich wieder für den Sieg in Frage. Insbesondere für Ferrari ist das natürlich elementar wichtig. Denn Imola ist das diesjährige Heimspiel. Die Tribünen werden voll sein.

Auch die neuen Autos von Alpine, BMW und Lamborghini werden mit einer überarbeiteten Einstufung antreten. In Katar waren die Neulinge bei der BoP noch recht vorsichtig bedacht worden - und letztendlich nur im Mittelfeld/Hinterfeld unterwegs. Alles in allem werden die genannten Marken sicherlich zu Porsche und Cadillac aufschließen können. Ein (künstlich) spannendes Rennen steht also zu erwarten.

Interessant wird der Blick auf den Peugeot 9X8. Das französische Hypercar wurde bekanntlich komplett überarbeitet und verfügt in der 2024er Version nun über einen Heckflügel oder auch breitere (34cm) Hinterreifen. In Imola steht das Debüt an. Das Auto wird einen großer Schritt im Vergleich zum Vorgänger sein und hat nun ähnlichere Parameter wie die Konkurrenz.

Neben den Hypercars fahren auch wieder die LMGT3-Autos mit. Neun Marken mit jeweils zwei Autos sind am Start. Einen BMW M4 LMGT3 pilotiert auch Valentino Rossi aus Italien. Der neunmalige Motorrad-Weltmeister wird für zusätzliches Interesse auf den Tribünen sorgen. Auch in der LMGT3 reagiert die BoP.

Insgesamt verfügt das Layout in Imola über einige Bergauf- und Bergab-Passagen. Dazu kommen bekannte Kurven wie Tosa oder Acque Mineral und natürlich auch einige Hochgeschwindigkeitsbereiche. Folglich ist die Strecke bei den Piloten grundsätzlich recht beleibt. Im Motorsport eher selten ist, dass die Streckenführung entgegen dem Uhrzeigersinn verläuft. Die Top-Speeds der Hypercars werden wohl bei über 310 km/h liegen und rund 50 Prozent der Runde gehen Vollgas.

Das sind die geplanten Zeiten der WEC in Imola

Freitag, 19 April 2024
Freies Training 1: 12:00 bis 13:30 Uhr
Freies Training 2: 17:15 bis 18:45 Uhr

Samstag, 20 April 2024
Freies Training 3: 11:10 bis 12:10 Uhr
Qualifying und Hyperpole: 14:45 bis 15:55 Uhr

Sonntag, 21 April 2024
Rennen: 13:00 bis 19:00 Uhr

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 20.05., 10:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 20.05., 10:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 10:50, Motorvision TV
    On Tour
  • Mo.. 20.05., 11:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 11:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 13:10, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 20.05., 14:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mo.. 20.05., 15:00, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 20.05., 15:30, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
» zum TV-Programm
5