Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

6h Sao Paulo: Mike Conway zurück im Toyota-Hypercar

Von Oliver Müller
Mike Conway (re.) ist zurück im Toyota-Cockpit

Mike Conway (re.) ist zurück im Toyota-Cockpit

Beim nächsten Lauf der Sportwagen-WM wird Mike Conway wieder im Toyota GR010 Hybrid an der Seite von Kamui Kobayashi und Nyck de Vries. Der Brite hatte sich verletzt und wurde in Le Mans von Jose Maria Lopez ersetzt.

In der FIA WEC geht es demnächst wieder auf der Strecke zur Sache. Am 14. Juli steht das fünfte Saisonrennen 2024 an, das auf der Strecke von Interlagos in Sao Paulo/Brasilien ausgetragen wird. Dort war die WEC zuletzt 2014 unterwegs. An der Spitze des Feldes zählen auch wieder die beiden Toyota GR010 Hybrid zu den Favoriten. Diese werden von Sébastien Buemi, Ryo Hirakawa und Brendon Hartley sowie von Mike Conway, Kamui Kobayashi und Nyck de Vries pilotiert.

Dabei handelt es sich um die «ganz normalen» Vollsaison-Paarungen der Japaner. Diese beiden Trios waren zunächst auch für die 24h Le Mans im Juni vorgesehen. Doch kurz vor dem Klassiker in Westfrankreich hatte sich Conway durch einen Sturz mit dem Fahrrad verletzt. Conway zog sich Verletzungen an den Rippen und am Schlüsselbein zu. Somit vertrat ihn Jose Maria Lopez in Le Mans. Das Trio Kobayashi/de Vries/Lopez schaffte dort den zweiten Platz.

Toyota hat nun mitgeteilt, dass Conway wieder fit wäre und er somit in Interlagos auflaufen kann. «„Es ist toll, wieder zurück zu sein. Ich kann es kaum erwarten, wieder am Steuer zu sitzen. Le Mans aus der Ferne zu verfolgen, war hart für mich», verrät Conway. «Ich habe mit Kamui, Nyck und José alle Höhen und Tiefen durchgemacht, aber es war unglaublich frustrierend, dass ich nicht dabei sein konnte. Ich wusste immer, dass wir bei José in sicheren Händen waren, und er hat großartige Arbeit geleistet. Jetzt freue ich mich einfach darauf, wieder anzutreten, an der Spitze zu kämpfen und hoffentlich Kamui, Nyck und dem Team zu helfen, die Weltmeisterschaft zu gewinnen.

Insgesamt sind 19 Hypercars für das Rennen in Brasilien eingeschrieben. Eine vorläufige Entrylist hat die WEC an dieser Stelle hinterlegt.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 22.07., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 22.07., 23:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 23.07., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Di. 23.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:25, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 23.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 23.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 23.07., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 04:45, ORF Sport+
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
5