Mercedes ehrt Ferrari: Safety-Car in Mugello rot!

Von Mathias Brunner
Formel 1
Das sehen wir auch nicht alle Tage: Das Safety-Car in Rot

Das sehen wir auch nicht alle Tage: Das Safety-Car in Rot

​Weltmeister Mercedes-Benz macht einen Knicks anlässlich des 1000. Formel-1-WM-Laufs von Ferrari in Mugello: Das Safety-Car vom Typ Mercedes-AMG GT R tritt nicht als Silberpfeil auf, sondern ist rot lackiert!

Der Grosse Preis der Toskana in Mugello ist wahrlich kein Rennen wie jedes andere: Bei der GP-Premiere auf dem anspruchsvollen Kurs nordöstlich von Florenz feiert Ferrari den 1000. Einsatz bei einem Formel-1-WM-Lauf.

Die Königsklasse verneigt sich vor dem berühmtesten Rennstall, und Weltmeister Mercedes-Benz macht einen adretten Knicks. Teamchef Toto Wolff: «Zu Ehren dieses Meilensteins von Ferrari trägt das Mercedes-AMG Safety-Car an diesem Wochenende die Farbe Ferrari-Rot. Das ist unsere Art, um an eine Rennsport-Historie zu erinnern, die uns einige der grössten Momente in der Formel 1 beschert hat. Die Frauen und Männer in Maranello dürfen bei diesem Jubiläum auf eine stolze Geschichte zurückblicken, und an diesem Wochenende zollen wir ihnen damit Respekt.»

Zum kommenden WM-Lauf sagt der Wiener: «Dieses Rennen bringt uns in die malerische Landschaft der Toskana, und ich freue mich darauf zu erfahren, was die erste neue Strecke in diesem Jahr für uns bereithält. Mugello ist eine fordernde High-Speed-Strecke, die keine langsamen Kurven aufweist und den Fahrern wie den Reifen alles abverlangt. In dieser Saison gibt es einige neue Rennen, bei denen es vor allem darauf ankommen wird, sich bestmöglich vorzubereiten. Die Lern- und Anpassungsfähigkeit werden der Schlüssel sein, um sich Gelegenheiten auf der Strecke zu erarbeiten.»

Italien-GP in Monza

1. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, 1.20:11,783h
2. Carlos Sainz (E), McLaren, +0,415 sec
3. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +3,358
4. Lando Norris (GB), McLaren, +6,000
5. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +7,108
6. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +8,391
7. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +17,245
8. Esteban Ocon (F), Renault, +18,691
9. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +22,208
10. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +23,224
11. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +32,876
12. Romain Grosjean (F), Haas, +35,164
13. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +36,312
14. George Russell (GB), Williams, +36,593
15. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +37,533
16. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +55,199
Out
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, Motor
Charles Leclerc (MC), Ferrari, Crash
Kevin Magnussen (DK), Haas, Antriebsschaden
Sebastian Vettel (D), Ferrari, Bremsen

WM-Stand Fahrer nach 8 von 17 Rennen

1. Hamilton 164 Punkte
2. Bottas 117
3. Verstappen 110
4. Stroll 57
5. Norris 57
6. Albon 48
7. Leclerc 45
8. Gasly 43
9. Sainz 41
10. Ricciardo 41
11. Pérez 34
12. Ocon 30
13. Vettel 16
14. Nico Hülkenberg (D) 6
15. Kvyat 4
16. Giovinazzi 2
17. Magnussen 1
18. Latifi 0
19. Räikkönen 0
20. Grosjean 0
21. Russell 0

Marken
1. Mercedes 281
2. Red Bull Racing 158
3. McLaren 98
4. Racing Point 82 (81)*
5. Renault 71
6. Ferrari 61
7. AlphaTauri 47
8. Alfa Romeo 2
9. Haas 1
10. Williams 0

* 15 Punkte Abzug wegen Einsatzes illegal kopierter Bremsbelüfung

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7DE