Toskana-GP: Formel 1 muss trotz Chaos Federn lassen

Von Andreas Reiners
Formel 1
Der Toskana-GP war chaotisch

Der Toskana-GP war chaotisch

Erst Monza, nun Mugello: Die Formel 1 zeigt sich im Moment von ihrer unterhaltsamen Seite. Der Zuspruch lässt allerdings langsam nach.

Beschweren konnten sich die Fans bei den letzten beiden Rennen nicht: Sowohl Monza als auch Mugello boten jede Menge Unterhaltung.

Wie es scheint, geht der Zuspruch allerdings ein wenig zurück. Bei aller Unterhaltung darf man nicht vergessen, dass Mercedes mit Lewis Hamilton die WM weiterhin dominiert.

Beim 1000. Rennen von Ferrari in Mugello sahen bei RTL im Schnitt 3,93 Millionen Zuschauer zu. Das ist die drittschlechteste Quote des Jahres. In der Spitze waren es 4,40 Millionen Menschen.

Der Marktanteil betrug 25,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, insgesamt lag er bei 28 Prozent.

Sky musste sogar den schwächsten Zuspruch hinnehmen: Den Toskana-GP sahen bei dem Bezahlsender nur 430.000 Fans.

Die Quoten 2020 in der Übersicht:

Österreich I:
4,48 Millionen RTL/607.000 Sky

Österreich II:
3,52 Millionen RTL/580.000 Sky

Ungarn:
4,49 Millionen RTL/580.000 Sky

Großbritannien I:
4,28 Millionen RTL/530.000 Sky

Großbritannien I:
4,17 Millionen RTL/530.000 Sky

Spanien:
3,91 Millionen RTL/460.000 Sky

Belgien:
4,06 Millionen RTL/500.000 Sky

Italien:
4,06 Millionen RTL/480.000 Sky

Italien II:
3,94 Millionen RTL/430.000 Sky

Die Quoten 2019 in der Übersicht:

Australien
1,63 Millionen RTL/370.000 Sky

Bahrain
4,82 Millionen RTL/430.000 Sky

China
3,06 Millionen RTL/460.000 Sky

Aserbaidschan
4,33 Millionen RTL/420.000 Sky

Spanien
3,68 Millionen RTL/330.000 Sky

Monaco
4,25 Millionen RTL/410.000 Sky

Kanada
4,08 Millionen RTL/460.000 Sky

Frankreich
3,41 Millionen RTL/350.000 Sky

Österreich
4,36 Millionen RTL/480.000 Sky

Großbritannien
4,61 Millionen RTL/370.000 Sky

Deutschland
5,37 Millionen RTL/430.000 Sky

Ungarn
4,17 Millionen RTL/470.000 Sky

Belgien
4,53 Millionen RTL/550.000 Sky

Italien
5,26 Millionen RTL/450.000 Sky

Singapur
3,96 Millionen RTL/440.000 Sky

Russland
4,39 Millionen RTL/490.000 Sky

Japan
2,03 Millionen RTL/260.000 Sky

Mexiko
4,71 Millionen RTL/640.000 Sky

USA
3,23 Millionen RTL/340.000 Sky

Brasilien
5,01 Millionen RTL/560.000 Sky

Abu Dhabi
3,26 Millionen RTL/330.000 Sky

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 18:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:20, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 20.09., 19:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 20.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 20.09., 19:35, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 20.09., 21:15, Sport1
    AvD Motorsport Magazin
  • So. 20.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE