Alex Albon: «Wir gehen in die richtige Richtung»

Von Rob La Salle
Formel 1
Alex Albon

Alex Albon

In Istanbul erlebte Alex Albon ein erfreuliches Wochenende. Entsprechend erfreulich fällt die Wochenendbilanz des Red Bull Racing-Fahrers aus, der sich bereits auf das nächste Rennen in Bahrain freut.

Selbst der strenge Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko sagte nach dem Türkei-GP über die Leistung von Alex Albon: «Bis zum Dreher war es ein relativ gutes Rennen.» Der Grazer kritisierte aber auch gewohnt nüchtern: «Zumindest einen Podestplatz hat er mit seinem Dreher weggeschmissen.»

Albon, der von Position 4 losfuhr und die Ziellinie nach 58 Runden als Siebter kreuzte, spricht rückblickend von einem guten Wochenende. «Wir haben einige Dinge am Auto ausprobiert, die das Fahrverhalten berechenbarer gemacht haben. Auch als Team waren wir stark unterwegs», freut er sich, räumt allerdings ein: «Doch wenn man sich anschaut, wie gut wir ins Wochenende gestartet sind, ist es etwas frustrierend, letztlich so wenig herausgeholt zu haben.»

Die schwierigen Strecken- und Wetterbedingungen waren eine willkommene Abwechslung für den Rennfahrer aus London. «Abr es war schon sehr knifflig und sehr einfach, Fehler zu machen. Du musst dich an die Situation anpassen, die Grenzen finden und bei der Linienwahl experimentieren, dann schaffst du auch die guten Rundenzeiten. Es hat auf jeden Fall Spass gemacht», bilanziert er.

Nun blickt Albon hoffnungsvoll auf das nächste Rennwochenende in der Wüste von Bahrain. Der 24-Jährige ist sich sicher: «Wir gehen in die richtige Richtung. Bei mir läuft es immer besser und im Simulator war ich zufrieden mit dem Auto. Nun freue ich mich, in Bahrain auf die Strecke zu gehen und herauszufinden, was dort möglich ist.»

Albon muss in den letzten Rennen überzeugen, um auch im nächsten Jahr für Red Bull Racing auf Punktejagd zu gehen. Abgerechnet werde erst nach dem Saisonende in Abu Dhabi, wie Marko bestätigt.

Türkei-GP, Istanbul

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:42:19,313 h
2. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +31,633 sec
3. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +31,960
4. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +33,858
5. Carlos Sainz (E), McLaren, +34,363
6. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +44,873
7. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +46,484
8. Lando Norris (GB), McLaren, +1:01,259 min
9. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1:12,353
10. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1:35,460
11. Esteban Ocon (F), Renault, +1 Runde
12. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1 Runde
14. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1 Runde
13. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +1 Runde
15. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1 Runde
16. George Russell (GB), Williams, +1 Runde
Out
Kevin Magnussen (DK), Haas, Aufgabe
Romain Grosjean (F), Haas, Schäden nach Kollision mit Latifi
Nicholas Latifi (CDN), Williams, Schäden nach Kollision mit Grosjean
Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, Getriebedefekt

WM-Stand nach 14 von 17 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 307 Punkte
2. Bottas 197
3. Verstappen 170
4. Pérez 100
5. Leclerc 97
6. Ricciardo 96
7. Sainz 75
8. Norris 74
9. Albon 70
10. Gasly 63
11. Stroll 59
12. Ocon 40
13. Vettel 33
14. Kvyat 26
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Räikkönen 4
17. Giovinazzi 4
18. Grosjean 2
19. Magnussen 1
20. Latifi 0
21. Russell 0

Marken
1. Mercedes 504
2. Red Bull Racing 240
3. Racing Point 154
4. McLaren 149
5. Renault 136
6. Ferrari 130
7. AlphaTauri 89
8. Alfa Romeo 8
9. Haas 3
10. Williams 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 17:25, Motorvision TV
    Motorheads
  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 17:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 27.11., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 27.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7DE